25.09.13 10:35 Uhr
 1.766
 

Neuartige LED-Birne kann bis zu drei Stunden Stromausfall überbrücken

Das Museum of Modern Art in New York hat jetzt eine besondere LED-Birne zu bieten. Die Birne kann bei einem Stromausfall als Taschenlampe weiter genutzt werden.

Dazu dreht man die Birne aus ihrer Fassung. Danach kann man am Gewinde ziehen und bekommt so einen Griff.

Ein Akku im Innern des Leuchtmittels versorgt die so entstandene Taschenlampe ungefähr drei Stunden lang mit Energie.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Stromausfall, LED, Glühbirne, Taschenlampe
Quelle: de.engadget.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2013 10:38 Uhr von BerndLauert
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2013 10:56 Uhr von Jaecko
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wär ne Sache, wenn die selbstständig weiterleuchten würde, dass man sich dann im Dunkeln nicht erst zur Fassung tasten muss.

Müsste man ihr nur noch beibringen, wann Stromausfall ist und wann sie wirklich abgeschaltet sein soll.
Kommentar ansehen
25.09.2013 10:58 Uhr von der_robert
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe, Glühobst :-)

Neuartig - eine Lampe mit Akku O.o woa, wahnsinn !!!!

- Nicht
Kommentar ansehen
25.09.2013 11:35 Uhr von Brain.exe
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ich darf also beim Stromausfall erstmal die heiße Birne aus der Fassung drehen? Clever.
Kommentar ansehen
25.09.2013 12:05 Uhr von Jason31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant, zwar kenne ich das Museum of Modern Art in New York jetzt nicht persönlich, aber es wird sich vermutlich gegenüber anderen Musen nur marginal unterscheiden.

In anbetracht dessen stellt sich mir eine entscheidende Frage:
Akku-Lampe hin oder her... stehen an jedem Leuchter Leitern um die irgendwo in der Decke verbauten Strahler und/oder Lampen heraus zu drehen??? UND: Wenn es erst einmal dunkel ist, findet man die Lampen in der Decke dann überhaupt noch???

[ nachträglich editiert von Jason31 ]
Kommentar ansehen
25.09.2013 12:15 Uhr von Pixwiz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also meine led-taschenlampe schafft locker 14 stunden....

und wenn die alleine weiterbrennen kann, warum sollte ich sie dann bitte aus der fassung drehen?
bissl steuerelektronik mit dran, gut is. oder ne kleine fernbedienung am schlüsselbund, wird benutzt wenn tatsächlich stromausfall.

das wär aber an sich ne gute möglichkeit, anforderungsspitzen im stromnetz abzufangen - wenn ich morgens auf die gespeicherte energie zurückgreifen kann und keine neue aus dem netz anfordern muss...

könnte man ja mal weiterspinnen, den gedanken
Kommentar ansehen
25.09.2013 12:19 Uhr von jjbgood
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also eine taschenlampe? cool, das ist ja so innovativ...
Kommentar ansehen
25.09.2013 12:28 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Brain.exe
Leider kann ich nur ein Minus vergeben.

LED-Lampen sind auch nach 20 Stunden Betrieb nur gemütlich handwarm. Selbst ein Kind kann die anfassen.
Ich habe in meinem Büro nur noch LED-Lampen.
Kommentar ansehen
25.09.2013 13:01 Uhr von HabIsch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso nicht gleich einen Dynamo mit Kurbel integrieren.

Wären alle Taschenlampen in Zukunft mit Akku ausgestattet, hat man bestimmt schon angefangen den halben Mond nach "Seltenen Erden " um zu graben.
Kommentar ansehen
25.09.2013 14:33 Uhr von Power-Fox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Brain.exe du solltest selbiges mal besser anstrengen...


in der news steht "LED" Glühbirne... die wird nicht heiß wie eine normale.. ;)
Kommentar ansehen
25.09.2013 16:19 Uhr von Didi1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie oft gibt es einen Stromausfall und wie lange hält eine Batterie? Nach wenigen Jahren ist diese doch sowieso hin.
Vielleicht ist das Teil in Entwicklungsländern geeignet. Ansonsten Unfug...

[ nachträglich editiert von Didi1985 ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?