25.09.13 09:43 Uhr
 226
 

Linz: Drogenhändler von der Ex-Freundin verpfiffen

Ein 55-Jähriger und seine 24-jährige Ex-Lebensgefährtin betrieben florierenden Handel mit Drogen, Anabolika sowie Testosteron. Drogen wie Cannabis und Crystal Meth wurden aus Tschechien importiert.

Als das Verhältnis der beiden schlechter wurde, drohte der 55-Jährige seiner damaligen Freundin, sie zu erschießen, wenn sie ihn verraten würde.

Nach der Trennung ging die Frau trotzdem zur Polizei und packte aus. Nun stehen beide wegen Drogenhandels vor Gericht, ihnen drohen bis zu 15 Jahre Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kampat
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Ex, Linz, Verrat, Drogenhändler
Quelle: ooe.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2013 11:06 Uhr von yeah87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei cannabis wärs gemein....
Für anabolika und testosteron gibt es nicht eirklich eine strafe da es unter medikamenten missbrauch fällt.

Aber wer crystel meth verkauft gehört definitiv hinter gitter sowas zu verkaufen zeigt wie mit anabolika und testo wie eiskalt sowas ist.
Kommentar ansehen
25.09.2013 12:42 Uhr von Atrio
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also ehrlich....wie kann ich so bescheuert sein, und mich quasi selbst mit hinhängen...schließlich geht sie jetzt möglicherweise auch für die nächsten 15 Jahre in den Bau...

Nicht mitgedacht oder war der Hass tatsächlich höher, um das Risiko einzugehen....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?