25.09.13 07:49 Uhr
 2.295
 

Königs Wusterhausen: Kurioser Fund in Decke - 14 Geldbörsen gefunden

Ein Elektromeister staunte nicht schlecht, als er die Installationen eines alten Wohn- und Geschäftshauses in Königs Wusterhausen erneuern wollte.

Er öffnete Zwischendeckenplatten und fand 14 Geldbörsen, die noch aus Zeiten der D-Mark stammen.

Dies konnte anhand der Papiere und den noch gekauften Fahrkarten herausgefunden werden. Die Polizei versucht jetzt, noch Fingerabdrücke zu sichern und den Dieb damit zu überführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Guruns
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Dieb, Versteck, Decke, Geldbörse, Königs Wusterhausen
Quelle: www.maz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2013 07:53 Uhr von montolui
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
...ich muss mir ein besseres Versteck für meine Beute suchen...
Kommentar ansehen
25.09.2013 10:15 Uhr von ksros
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Den Dieb überführen? Ist doch verjährt, wenn es wirklich aus Zeiten der D-Mark stammt.
Kommentar ansehen
25.09.2013 12:25 Uhr von maxyking
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ja klaro die Polizei sucht nach Fingerabdrücken. Als der Knaller mit den uralt Dingern auf der Wache aufgetaucht ist wird jemand auf seiner unsichtbaren Schreibmaschine einen Bericht angefertigt haben und dem Finder versichert haben das man alle Kräfte einsetzt um das Mysterium der 14 Geldbeutel aufzudecken.
Kommentar ansehen
25.09.2013 15:56 Uhr von Babykeks
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@maxyking:
Herrlich! Schade, dass man nur ein Plus vergeben kann. ^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?