25.09.13 07:19 Uhr
 1.398
 

Android: Smartphone-Sperrung aus der Ferne

Bislang konnte man verlorene oder gestohlene Smartphones nur orten oder die darauf befindlichen Daten löschen.

Nun gibt es eine weitere Option. Es besteht jetzt die Möglichkeit, das Gerät mit einem Passwort zu sperren beziehungsweise ein schon vorhandenes Passwort zu ändern.

Voraussetzung ist mindestens die Androidversion 2.2. Die anderen nötigen Funktionen sind in Google Play vorhanden, wo man sich nur mit seinem Konto anmelden muss, um die Einstellungen im Gerätemanager vorzunehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Diebstahl, Smartphone, Android, Sperrung, Google Play
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2013 07:19 Uhr von Thommyfreak
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Davon bekomme ich das Handy auch nicht wieder. Klar, man kann es erst mal nutzlos machen und den Zugriff auf seine Daten verhindern. Geht aber auch mit löschen. Aber wenn der Finder das Teil flasht, ist es wieder frei und nutzbar.....
Kommentar ansehen
25.09.2013 08:25 Uhr von werner.sc
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wer das Smartphone klaut oder auch findet, will meistens nicht die Daten sondern das Gerät. Der wird das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen und sich mit einem neuen Konto anmelden. Und damit ist genannte Art der Sperrung unwirksam.
Kommentar ansehen
25.09.2013 09:09 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@werner.sc
Viel Spaß bei dem Zurücksetzen des Handys wenn es gesperrt ist.

Und ja alle Handydiebe haben 6 Semester Informatik programmiert und können locker das Kennwort knacken
Kommentar ansehen
25.09.2013 09:21 Uhr von c0dycode
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Fuppensrosch:
Ach nein wie toll, unter iOS7 schon? Woahhhhhh.

Kannst bei Android deinen Speicher auch verschlüsseln. Da ist es schon öfter vorgekommen, dass die Leute selbst nach dem flashen das Handy ohne weiteres nicht mehr nutzen konnten. Weil der Speicher einfach "gesperrt" ist.

Ich weiß nicht in wiefern sowas gemacht werden kann/darf, aber theoretisch kann ja auch Zentral über die Google-Server die nv_data.bin ausgelesen werden (IMEI) und darüber das ganze Gerät lahmgelegt werden.
Kommentar ansehen
25.09.2013 11:21 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
PeterLustig2009 er meinte wenn es bis dahin noch nicht gesperrt ist, logisch oder?
Kommentar ansehen
25.09.2013 12:35 Uhr von c0dycode
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Fuppensrosch:

Habe nie behauptet, dass Apple diese Funktion nicht hat, oder? :) Ob Apple schneller war oder nicht ist hierbei total Banane. Darum geht es gar nicht. Obwohl, dir geht es schon darum, dass Apple ja Android ach so weit voraus ist ;)

Also nichts mit Halbwissen. "Vielleicht erst mal lesen, verstehen und dann nachdenken". ;)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?