25.09.13 06:21 Uhr
 1.335
 

Peru: Zum Feiertag der "Santa Efigenia" gibt es "Katze in Olivenöl mit Gemüse"

Am vergangenen Samstag (21.09.2013) wurde in Peru erneut der Festtag zu Ehren der Schutzpatron Santa Efigenia begangen. Für dieses traditionelle Fest im peruanischen Distrikt San Luis de Cañete werden seit Jahrhunderten Katzen gezüchtet, getötet und gegrillt.

Dabei gibt es Gerichte wie "Katze im Ofen, mit Olivenöl und Gemüse" oder "Katze gebraten, mariniert in Pisco und Wein". Dieses Fest wird zu Ehren der "Schwarzen Jungfrau von Santa Efigenia" gefeiert, welche die Schutzpatronin der Dörfer La Quebrada und San Luis de Cañete ist.

Und immer mehr Touristen nehmen an diesem Fest teil. Ältere Dorfbewohner empfehlen zu diesem speziellen Gericht einen Pisco, einen speziellen Schnaps, zur besseren Verdauung. Tierschutzorganisationen prangern seit Jahren diese Praxis an und sprechen von einem grausamen und primitiven Verhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Katze, Peru, Gemüse, Feiertag
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2013 06:24 Uhr von montolui
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
...mmhhh, lecker Mietzie...
Kommentar ansehen
25.09.2013 07:21 Uhr von brycer
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
"...Tierschutzorganisationen prangern seit Jahren diese Praxis an und sprechen von einem grausamen und primitiven Verhalten."
Was ist daran bitte grausam und primitiv? Ja, in Peru werden eben Katzen gegessen. Na und. Wir essen Rinder, die in Indien heilig sind. Sind wir dann für die Inder primitiv?
Nur weil wir auf Schwein, Rind und Huhn zurück greifen können, während andere sich eben andere Nahrungsquellen gesucht haben, sind wir die ´besseren Menschen´?
Man, hör mir bloß auf mit den Tierschutzorganisationen. Die sind meist so verblendet, dass sie jegliches Maß verloren haben und Tiere dem Menschen nicht nur gleich setzen, nein, sie setzen sie auch noch höher und den Menschen ganz ans Ende der Kette.
Denen ist schei...egal ob Menschen hungern müssen - Hauptsache den Tieren geht es gut.
Tierschutz ist ja in Ordnung - aber man kann alles übertreiben. ;-)
Kommentar ansehen
25.09.2013 08:41 Uhr von Djerun
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
laut dem dritten abschnitt prangern die tierschutzorganisationen den schnaps an
eine tote katze in schnaps zu ersäufen ist aber auch nicht wirklich toll
Kommentar ansehen
25.09.2013 09:00 Uhr von brycer
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Derjun:
Irgendwie hast du wohl Probleme mit dem Lesen.
Aus der Quelle:
"...
Ältere Einwohner von La Quebrada geben den Tipp, nach dem Verzehr der Katze unbedingt einen Pisco zu trinken. Dies soll der Verdauung förderlich sein.
..."
´Nach dem Verzehr!!! Da ist die Katze schon tot. Sie wird nicht in Pisco ertränkt oder so ähnlich.
Auch der Satz "...Ältere Dorfbewohner empfehlen zu diesem speziellen Gericht einen Pisco..." ist wohl schwer falsch zu verstehen..
Die Tierschutzorganisationen prangern eher an dass die Katzen extra für dieses Fest gezüchtet werden.
Und? Bei uns werden Schweine, Rinder, Hühner und einiges anders Getier auch zum Verzehr gezüchtet. Das ist dann weniger schlimm?
Die Tierschutzorganisationen sind einfach schizophren. Wenn woanders andere Tiere verspeist werden, dann ist das Geschrei groß. Aber kurz nach dem Aufschrei wenden sich auch diese Herrschaften wieder ihrem Schnitzel, Schweinebraten, Steak oder sonstigem zu.
Ich bin auch kein Vegetarier. Ich weiß aber auch dass es in anderen Ländern andere Sitten gibt und akzeptiere das.
In asiatischen Ländern wird zum Teil alles gegessen, was da so kreucht und fleucht. ;-P

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
25.09.2013 09:18 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@brycer - langsam Brauner. So ganz unrecht hat @Djerun nicht wenn man den letzten Absatz liest. Du musst das mal locker betrachten was er schrieb.

Katzenfleisch dient, in jeweils mehr oder weniger geringem Umfang, unter anderem in Südchina, Nordvietnam, Korea, Peru, Großbritannien und der Schweiz zu Nahrungszwecken.
Kommentar ansehen
25.09.2013 10:22 Uhr von PrinzAufLinse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Katze in Olivenöl mit Gemüse" war nur der erste Gang. Danach gab es noch ein crosses Meerschnweinchen. So wie hier: http://nospeeech.files.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
25.09.2013 11:08 Uhr von tom_bola
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wo ist das Foto von der Katze, das da oben ist nämlich ein Meerschweinchen.
Kommentar ansehen
25.09.2013 11:18 Uhr von Djerun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@brycer

lies meinen post doch bitte komplett

"eine tote! katze in schnaps"
Kommentar ansehen
25.09.2013 13:02 Uhr von brycer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@The_Insaint:
Den Schwachfug laberst wohl du.
So ziemlich jedes Tier, egal ob Nutztier oder Wildtier, ist essbar. Beim Genuss scheiden sich die Geister, weil der auch sehr stark von der Zubereitung abhängt.
Wo soll dann bitte der Unterschied zwischen einer Katze, einem Hund, einem Schwein und einem Huhn sein?
Darin dass in unserer Kultur die ersten beiden eben nicht zum Speiseplan gehören. Warum sollen sie denn woanders auch nicht dazu gehören? Man kann sie essen und richtig zubereitet werden sie wohl auch gut schmecken.
Den Unterschied macht vielleicht das Fleisch als solches. Die Konsistenz usw.
Aber trotzdem muss es nicht schlecht sein.
Nur weil du dir nicht vorstellen kannst mal etwas anderes als Schwein, Huhn oder Rind zu essen müssen andersdenkende/-handelnde gleich pervers sein? Nur weil du in einer Kultur aufgewachsen bist, in der neben Schwein, Huhn und Rind gerade mal noch Wild oder Pferd auf dem Tisch, landet müssen andere Kulturen, bei denen der Speiseplan eben aus anderen Sachen besteht, gleich schlecht sein.
Bist du auch ein solcher Tierschützer, der meint Hunde und Katzen wären sowas wie heilig und Völker die diese Tiere essen primitiv?
Was soll den der Unterschied sein? Egal ob Schwein, Rind, Hund, Katze, Meerschweinchen oder sonstwas. Man kann es essen, es macht satt und bringt letzten Endes das, warum man überhaupt Nahrung zu sich nimmt, nämlich Energie.
Deswegen werden in manchen Gegenden auch Echsen, Insekten oder andere Dinge verspeist, bei denen uns nur die Vorstellung erschaudern lässt. Aber für die Leute dort ist das völlig normal.
Kommentar ansehen
25.09.2013 13:17 Uhr von Klugbeutel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Warum nicht.
Ich bin mir sicher dass ein Schwein oder ein Rind nicht weniger gerne lebt als eine Katze oder ein Hund.
Wenn sich einer aufregt, dass die Chinesen Hunde und Katzen essen, selbst aber andere Tiere frisst - dann ist es einfach nur scheinheiliges Getue.
Kommentar ansehen
10.10.2013 00:19 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Nutztiere, die wir essen sind allesamt Pflanzenfresser und keine Fleischfresser."

Dunmfug, Hühner, Fische und auch schon mal Schweine fressen auch tierische Nahrung, wenn sie sie bekommen.
Nur weil es in Europa verpönt ist Katzen und Hunde zu essen, ist das noch lange keine allgemeingültige Richtlinie für den Rest der Welt.

Was glaubt ihr denn, wie dick, oder eher dünn die Schicht Zivilisation ist, die uns davon abhält noch "babarischere" Dinge zu tun?
Kommentar ansehen
10.10.2013 01:22 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es kann so gesundheitsschädlich nicht sein.
In der Schweiz ist es heute noch erlaubt Hunde zu schlachten und zu essen, und über Jahrtausende wurden Hunde z.B. von Indianern als Nahrungsquelle gehalten.
Bären werden ebenso verzehrt wie Robben, wobei letztere ausschließlich tierische Nahtung aufnehmen, Schlangen ebenso.

Es gibt also keinen wirklichen Grund keine Fleischfresser zu essen.

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
07.11.2013 11:34 Uhr von Fomas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag mal so: Ja und? Nur weil es hierzulande nicht üblich ist Katzen zu essen? Wenn ich ein Tier esse, kann ich auch alle essen. Da tut sich moralisch gesehen kein Unterschied mehr auf.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?