24.09.13 20:51 Uhr
 3.587
 

Bei 699 Euro Verkaufspreis: So günstig ist das iPhone 5S in der Herstellung

Seit wenigen Tagen sind die neuen Apple-Smartphones iPhone 5C und iPhone 5S auf dem Markt. Das iPhone 5C kostet in der günstigsten Version mit 16 Gigabyte Speicher ohne Vertrag 599 Euro. Das iPhone 5S kostet mit 16 Gigabyte Speicher sogar 699 Euro.

Jetzt haben "IHS"-Forscher das iPhone 5C und das iPhone 5S auseinandergenommen und geschätzt, wie teuer die einzelnen Komponenten in der Herstellung sind, die in den Geräten verbaut sind.

Obwohl das iPhone 5C 599 Euro kostet, belaufen sich die Herstellungskosten auf nur 173 bis 183 US-Dollar. Das iPhone 5S kostet in der Herstellung geschätzt zwischen 199 und 218 US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, iPhone, Kosten, Technik, Herstellung, iPhone 5S, günstig, iPhone 5c
Quelle: www.computerbase.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2013 21:06 Uhr von RadioHessen
 
+14 | -18
 
ANZEIGEN
Das ist ja schon lange bekannt, dass man hier auf den reinen Namen drauflegt. 599€ davon sind 80% nur für den Namen und der Rest ist dann die miserable Technik.
Kommentar ansehen
24.09.2013 21:13 Uhr von Hell13raiser
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Und Entwicklungskosten, Lizenzkosten, Vertriebskosten, Logistik, Zölle, Großhandelskosten, Einzelhandel...? Reißerischer Blödsinn diese News. Jedes Elektronikgerät, egal welches Herstellers, kostet in der Fabrikation nur ein Bruchteil des Verkaufspreises.
Kommentar ansehen
24.09.2013 21:13 Uhr von kampat
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
billigschrott - wie alle bisherigen und zukünftigen apple-Produkte halt.
Kommentar ansehen
24.09.2013 21:22 Uhr von Draco Nobilis
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Die Frage ist wie sieht die Kalkulation aus?
Ich würde da nicht zu schnell Urteilen. Klar hat Apple eine sagenhaften Bruttogewinn, aber ohne zu wissen was das für eine Zahl ist wäre ich lieber still.

Sieht nämlich so aus als obs nur Materialkosten sind, damit kann man nicht wirklich kalkulieren, da fehlt noch eine ganze Menge bis zum Listenverkaufspreis^^
Kommentar ansehen
24.09.2013 21:50 Uhr von ratzfatz78
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin ja kein Appelfreund aber diese News ist wertungsfrei.
Hell13raiser hat schon recht alleine die Entwicklungskosten schlagen da voll rein.
Wenn jetzt die Kosten des Samsung mit in der News drinstehen würde dann könnte man vergleichen so ist es nur eine Information.


Edit
Hab mal gegoogelt hier die Kosten eines Samsung Galaxy S4
http://www.connect.de/...
Die belaufen sich bei 244 Dollar
Somit ist es Teurer in der Herstellung und Billiger im Verkauf

[ nachträglich editiert von ratzfatz78 ]
Kommentar ansehen
24.09.2013 21:55 Uhr von kingoftf
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN