24.09.13 18:53 Uhr
 179
 

Nahe am Ergebnis - "Nordkurier" stellte am Sonntag eine sehr genaue Wahlprognose

Bundeswahlleiter Roderich Egeler hatte mit Androhung von Strafe verboten, dass Prognosen am Wahltag vor 18:00 Uhr veröffentlicht werden. Dieses Verbot galt auch für die Medien, nicht nur für Twitter oder Facebook.

Der "Nordkurier" hat allerdings schon am Nachmittag einen Liveticker mit Prognosen ins Internet gestellt, die dem Ausgang der Wahl sehr nahe kamen. Die Redaktion äußerte, dass der Zeitung die Regelung bezüglich der Veröffentlichung der Prognose durchaus bekannt war.

Warum es dazu kam, dass eine so genaue Prognose ins Internet gestellt wurde, wird noch untersucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verbot, Ergebnis, Prognose, Veröffentlichung, Bundestagswahl, Nachmittag, Nordkurier
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2013 19:53 Uhr von Kanga
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja...da hat wohl einer..die vorher ausgehandelten ergebnisse ausgeplaudert...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Carlo Ancelotti schont "Robbery"
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Ist Tim Wieses WWE-Karriere schon am Ende?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?