24.09.13 17:04 Uhr
 6.206
 

Nairobi - Vierjähriger stellt sich Terrorist entgegen: "Du bist ein ganz böser Mann"

Bei dem Terroranschlag in Nairobi in einem Einkaufszentrum hat sich ein vier Jahre alter Junge als Held erwiesen.

Er stellte sich den Terroristen entgegen und sagte: "Du bist ein ganz böser Mann."

Daraufhin gab der Attentäter ihm einen Schokoriegel und viel wichtiger: Die Freiheit seiner Familie, die er gehen ließ. Er sagte noch zu ihm: "Vergib mir, ich bin kein Monster."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Junge, Terrorist, Nairobi
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2013 18:03 Uhr von Götterspötter
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Kindermund tut Wahrheit kund´ ....
Kommentar ansehen
24.09.2013 18:40 Uhr von Ms.Ria
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Niemand wird als Terrorist geboren. Die Lebensumstände eines jeden machen letztendlich den Menschen im Erwachsenenalter aus.

Gerade in diesen islamistischen Gebieten gibt es so viele ungebildete Menschen, dass sie leicht ein Opfer der *wirklich* bösen Menschen werden und sich mit Ideologien und Hass infiltrieren und somit instrumentalisieren lassen.
Kommentar ansehen
24.09.2013 18:49 Uhr von mort76
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
MsRia,
die meisten Terroristen sind aber nicht ungebildet und stammen eher aus der Mittelschicht- lies dir mal die Lebensläufe beispielsweise von den 9/11-Attentätern durch....
Kommentar ansehen
24.09.2013 20:54 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da einige der Terroristen eine ganze Zeitlang in England gelebt haben sollen und diese Familie Briten waren könnte das sogar was wahres drann sein...

Wenn ja, ein Zeichen dafür das es in den dunkelsten Stunden noch immer ein kleines Leuchten Hoffnung gibt.
Kommentar ansehen
24.09.2013 21:47 Uhr von Umbrella1976
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat der kleine aber richtig Schwein gehabt....Hätte auch anders ausgehen können.
Kommentar ansehen
24.09.2013 23:24 Uhr von oldtime
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Umbrella1976
Da kann ich dir nur zustimmen. Das hätte verdammt böse für ihn und seine Familie ausgehen können.

Und kein Terrorist wird als Terrorist geboren. Und sie denken mit Sicherheit auch nicht das sie selber böse sind. Sie verstehen das ihre Handlungen nicht OK sind, denken aber das es notwendig ist um ihre (guten,berechtigten,notwendigen, heiligen, was auch immer) Ziele zu erreichen. Sie sind verzweifelt da sie gegen eine Übermacht kämpfen müssen.
Kommentar ansehen
25.09.2013 08:39 Uhr von Sparrrow
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ok der war gut aber er hat glück gehabt das es nicht falsch ausgegangen ist obwohl ziemlich klar sein sollte das er mit seinen 4 jahren nicht soweit gedacht hat mutig wars td


das bild zur story is dann doch etwas hart 2 kleine kinder und ne leiche

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?