24.09.13 17:01 Uhr
 300
 

Österreich: Goldschatz von Baustelle gestohlen - Acht Monate Haft

Bei Abbrucharbeiten von zwei Villen und einem Swimmingpool im April dieses Jahres in Wien-Liesing stieß der Baggerfahrer auf Gold.

Er hinderte einen Kollegen zunächst am Näherkommen, weihte ihn aber am Abend ein. Ein verstorbener Großvater der Grundstückseigentümer hatte an drei Stellen das Gold (jeweils circa 20 Kilogramm) vergraben.

Die Familienmitglieder konnten das Gold aber nur an zwei Stellen wiederfinden. Der Angeklagte wurde wegen Hehlerei zu acht Monaten bedingter Haft verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kampat
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Haft, Baustelle, Goldschatz
Quelle: wien.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn