24.09.13 16:32 Uhr
 190
 

Sachsen-Anhalt: Kinderpornoverdacht gegen ehemaligen Jugendschutzleiter

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gerade gegen den ehemaligen Geschäftsführer der Landesstelle Kinder- und Jugendschutz Sachsen-Anhalt.

Gegen den Mann besteht der Verdacht der Kinderpornografie, seine Privatwohnung und die Büros wurden durchsucht.

Außerdem wurden CDs, DVDs, Festplatten und weitere Datenträger des 45-Jährigen beschlagnahmt.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verdacht, Sachsen-Anhalt, Kinderpornografie
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus - Pfarrer wurde erschlagen
Koh Samui: Tschechischer Tourist stürzt Wasserfall hinunter und stirbt
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2013 02:51 Uhr von oberzensus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja die vom kinderschutz der herr PFARRER der liebe sportlehrer der betreuer und und und die haben die auswahl suchen sich die süssesten raus freunden sich mit den eltern an

dann wird alsbald beim herrn jugendschutz und co übernachtet

und dann wird geblasen tzzzzz alles dreckspack

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?