24.09.13 16:32 Uhr
 184
 

Sachsen-Anhalt: Kinderpornoverdacht gegen ehemaligen Jugendschutzleiter

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gerade gegen den ehemaligen Geschäftsführer der Landesstelle Kinder- und Jugendschutz Sachsen-Anhalt.

Gegen den Mann besteht der Verdacht der Kinderpornografie, seine Privatwohnung und die Büros wurden durchsucht.

Außerdem wurden CDs, DVDs, Festplatten und weitere Datenträger des 45-Jährigen beschlagnahmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verdacht, Sachsen-Anhalt, Kinderpornografie
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drachenstadt: Entführte Kinder befreit
"All Of Me"-Songwriter John Legend klagt den Rassismus an