24.09.13 13:47 Uhr
 566
 

Norwegen: Archäologen entdecken Pferdeknochen im Eis

Archäologen haben in Norwegen Pferdeknochen entdeckt, die aus der Eisen- und Wikingerzeit stammen.

Anscheinend nutzen die Bewohner Pferde für die Jagd. Früher trieben die Menschen ihre Tiere bergauf, bis diese komplett erschöpft waren. Die Menschen in der damaligen Eisen- und Wikingerzeit (200 bis 1000 nach Christus) waren sehr streng zu den Tieren.

In der Gletscherzone des Lendbreen-Gletschers, etwa 1.900 Meter über dem Meeresspiegel, fanden die Forscher die Knochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Norwegen, Eis, Pferd, Archäologie, Gletscher
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen