24.09.13 11:43 Uhr
 34
 

Mexiko-Stadt: Álvaro Mutis, der kolumbianische Schriftsteller, ist verstorben

Wie seine Ehefrau mitteilte, ist der kolumbianische Schriftsteller Álvaro Mutis im Alter von 90 Jahren in Mexiko-Stadt verstorben.

Er war einer der erfolgreichsten Schriftsteller Südamerikas und bekam 2001 den Cervantes-Preis, das ist der höchste Literaturpreis im spanischsprachigen Raum.

Einige seiner Bücher wie z.B. "Die letzte Fahrt des Tramp Steamer", die Maqroll-Trilogie und "Das Gold von Amirbar" wurden hierzulande vom Suhrkamp-Verlag aufgelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mexiko, Schriftsteller
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ist Tim Wieses WWE-Karriere schon am Ende?
Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?