24.09.13 11:43 Uhr
 34
 

Mexiko-Stadt: Álvaro Mutis, der kolumbianische Schriftsteller, ist verstorben

Wie seine Ehefrau mitteilte, ist der kolumbianische Schriftsteller Álvaro Mutis im Alter von 90 Jahren in Mexiko-Stadt verstorben.

Er war einer der erfolgreichsten Schriftsteller Südamerikas und bekam 2001 den Cervantes-Preis, das ist der höchste Literaturpreis im spanischsprachigen Raum.

Einige seiner Bücher wie z.B. "Die letzte Fahrt des Tramp Steamer", die Maqroll-Trilogie und "Das Gold von Amirbar" wurden hierzulande vom Suhrkamp-Verlag aufgelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mexiko, Schriftsteller
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?