24.09.13 10:16 Uhr
 1.204
 

Kurioser Fund in Sachsen: Totes Känguru lag am Straßenrand

Was in Australien nichts Ungewöhnliches wäre, ist es mitten in Sachsen schon. Auf der B 98 bei Wildenhain in der Nähe von Großenhain wurde ein totes Känguru am Straßenrand gefunden.

Entdeckt wurde das Tier von dem 19-jährigen Tom Ander, er berichtet außerdem von Blutspuren auf der Fahrbahn. Vermutlich wurde es von einem Auto erfasst und dabei getötet.

In der Nähe des Fundortes hielt sich eine Familie das Känguru als Haustier. Von dort war es kurz zuvor ausgerissen.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sachsen, tot, Känguru, Straßenrand
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2013 12:24 Uhr von CrazyCatD
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Da kann man nur hoffen das die Halter des Tieres eine gute Haftpflichtversicherung haben..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?