24.09.13 10:16 Uhr
 1.196
 

Kurioser Fund in Sachsen: Totes Känguru lag am Straßenrand

Was in Australien nichts Ungewöhnliches wäre, ist es mitten in Sachsen schon. Auf der B 98 bei Wildenhain in der Nähe von Großenhain wurde ein totes Känguru am Straßenrand gefunden.

Entdeckt wurde das Tier von dem 19-jährigen Tom Ander, er berichtet außerdem von Blutspuren auf der Fahrbahn. Vermutlich wurde es von einem Auto erfasst und dabei getötet.

In der Nähe des Fundortes hielt sich eine Familie das Känguru als Haustier. Von dort war es kurz zuvor ausgerissen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sachsen, tot, Känguru, Straßenrand
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben