24.09.13 09:29 Uhr
 615
 

Boston hat ein erfolgreiches Museum für misslungene Kunst

Aus einer skurrilen Idee heraus hat der Kunsthändler Scott Wilson in Boston ein erfolgreiches Museum gegründet. Er stellt misslungene Kunst aus. An derzeit vier Standorten in der Stadt präsentiert das Museum of Bad Art etwa 200 misslungene Kunstwerke.

Angefangen hatte alles 1994 mit einem Bild, dass Scott Wilson auf dem Müll fand. Sein Freund fand es auf eine besondere Art scheußlich und hängte es bei ihnen zu Hause auf. Freunde und Bekannte brachten nach und nach weiter Bilder vorbei.

Geschäftsführerin Louise Reilly Sacco stellt aber klar, dass es sich bei den ausgestellten Kunstwerke um echte und ernsthafte Kunst handelt, bei der etwas schief gelaufen ist. Dies mache die Kunstwerke so interessant.Zurzeit verfügt das Museum of Bad Art über 700 Bilder und einige Skulpturen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kunst, Boston
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf
Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2013 09:35 Uhr von Sirigis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm denen sollte ich vielleicht auch einige meiner Bilder schicken.
Kommentar ansehen
24.09.2013 10:49 Uhr von Ms.Ria
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kunst liegt ja auch oft im Auge des Betrachters. Es gibt so viele namhafte Künstler, deren Bilder ich katastrophe finde und ich sie mir noch nicht mal im Keller aufhängen würde. Aber der Name macht´s.

Die Idee des Museums finde ich gut. Und das Bild mit dem Zauberwürfel find ich irgendwie sogar cool :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?