24.09.13 08:45 Uhr
 121
 

Große Koalition Favorit bei Bürgern

Laut einer ARD-Umfrage ist eine große Koalition mit 64 Prozent der Favorit bei der Regierungsbildung nach der Wahl.

Die Bürger wollen demnach keine rot-rot-grüne Koalition und auch keine schwarz-grüne Koalition, die jeweils auf 25 Prozent bzw. auf 32 Prozent bei der Umfrage kamen.

Das Ausscheiden der FDP wurde von 60 Prozent als positiv bewertet und nur 37 Prozent fanden es negativ.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Koalition, Favorit, Große Koalition
Quelle: www.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2013 08:55 Uhr von SamSniper
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollten SPD & CDU gleich fusionieren = Christlich Soziale Union?
...gibt es schon?
Kommentar ansehen
24.09.2013 09:56 Uhr von Andreas-Kiel
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ouster:
Wie denn sonst? Mit den Linken? Wohl kaum
und mit den Verbotsgrünen?????
Die einen Veggie Day einführen wollen, die Nachtangeln verbieten wollen und nichts vernünftiges für die Verkehrsinfrastruktur tun wollen????

Ich denke auch, CDU und SPD wäre die einzige vernünftige Lösung.

Ist nur die Frage, wie sich die SPD aufstellt, um zumindest bei der nächsten Wahl mehr Bürger im Schatten der CDU für sich gewinnen kann.
Kommentar ansehen
24.09.2013 09:57 Uhr von Shifter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da hast du also lieber affen von der cdu wie ferkel an der macht?
Kommentar ansehen
24.09.2013 11:39 Uhr von Andreas-Kiel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Shifter:
meinst Du mich mit: "da hast du also lieber affen von der cdu wie ferkel an der macht?"

Ähem, die Frage nach der CDU stellt sich gar nicht, die haben ja fast die absolute Mehrheit.
Hier geht es doch jetzt drum, mit wem?
Kommentar ansehen
24.09.2013 11:49 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
-- "Laut einer ARD-Umfrage ist eine große Koalition mit 64 Prozent der Favorit bei der Regierungsbildung nach der Wahl."

Falls dies keine manipulierte Umfrage ist, zeigt dies einmal wieder die traurige Verwirrtheit der Masse. Kritischer Journalismus hätte dies wohl verhindern können.

Gerade die SPD sollte sich hüten, eine große Koalition anzustreben - ich erinnere nur an den (verdienten) massiven Stimmenverlust nach der letzten GK! Denn wenn die SPD einerseits eine Koalition mit der Linken wegen angeblich zu großer inhaltlicher Differenzen ausschließt, wie dies z.B. am Wahlabend geäußert wurde, wie will sie dann ausgerechnet eine Koalition ausgerechnet mit der CDU erklären?

Einzige realistische Interpretation für eine GK wird in der Wahrnehmung der Wahler dann sein, daß die Wahlversprechen der SPD reine Makulatur und Wählerverarsche waren.


[ nachträglich editiert von ArrowTiger ]
Kommentar ansehen
24.09.2013 13:20 Uhr von Andreas-Kiel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Arrow Tiger:

Findest Du denn, daß die SPD und die CDU in den wichtigsten Fragen so weit auseinanderliegt?

Ich habe eher das Gefühl, daß gerade die Beiden immer ähnlicher werden und hatte deshalb auch auf etwas Belebung mit "nicht Mainstream Parteien" gehofft, nicht, weil die regierungsfähig sind, sondern um etwas frischen Wind da rein zu bringen.
Kommentar ansehen
24.09.2013 13:25 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Andreas-Kiel:

-- "Findest Du denn, daß die SPD und die CDU in den wichtigsten Fragen so weit auseinanderliegt?"

In der bisherigen "Realpolitik" eher nicht. In den Wahlversprechen lagen die beiden Parteien m.E. jedoch schon sehr weit auseinander.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?