24.09.13 06:20 Uhr
 397
 

Mörder geht in den Tod - mit der Bibel der Opferfamilie

Wenn an diesem Mittwoch die Todesstrafe bei Harry Mitts Jr. vollzogen wird, wird er eine Bibel dabei haben, die von der Familie seines Opfers stammt.

Mitts hatte bereits 1994 den Polizisten Dennis Gilvar erschossen, der zusammen mit einem Kollegen zu einer Schießerei gerufen worden war.

Kurz nach seiner Inhaftierung bekam er eine Bibel zugeschickt - wie sich erst später herausstellte von der Schwester des Opfers. Im Gefängnis wurde der Mörder gläubig. Doch die Todesstrafe wurde ihm nicht erlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mörder, Bibel
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2013 07:10 Uhr von Niels Bohr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja...der Glauben, den er da gefunden hat, ist ja für ihn ein Trost, ändertr aber nichts an der Tatsache das er einen Polizisten erschossen hat und dafür dann bestraft wird.
Kommentar ansehen
24.09.2013 07:26 Uhr von Shifter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
soll er besser nach mcdonalds gehen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?