23.09.13 21:06 Uhr
 814
 

Rekordfund: 1,3 Tonnen Kokain an Bord der Air France

Die französische Polizei ist in einem Flugzeug der Air France auf einen unglaublichen Fund gestoßen. In mehreren Koffern fanden sie insgesamt 1,3 Tonnen reinen Kokains. Der Marktwert liegt bei 200 Millionen Euro.

Die Drogen wurden am internationalen Flughafen Roissy-Charles de Gaulle bei Paris entdeckt und waren auf mehr als 30 Koffer verteilt. Das Flugzeug kam aus Caracas, der Hauptstadt von Venezuela.

In Venezuela wurden drei, in Paris sechs Verdächtige verhaftet. Als ein Drahtzieher soll auch die italienische Mafia genannt worden sein. Der venezolanische Justizminister vermutet, dass auch Mitarbeiter der Air France und venezolanische Militärangehörige als Komplizen geholfen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Paris, Droge, Flughafen, Kokain, Mafia, Venezuela, Bord, Air France
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2013 21:52 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mist, da braucht der BB Container eine neue Lieferung
Kommentar ansehen
24.09.2013 01:57 Uhr von langweiler48
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da werden die Daum´s und Konsorten aber sehr trasurig sein. Um solche eine Ladung in ein Flugzeug zu bringen, muessen aber sehr viele Mitwisser von den 200 Millionen Euro ihren Teil abbekommen. Dummerweise hat man zu wenige Helfer in Paris angeworben. Aber das war gut so. So sind einige Hunderttausend Portionen fuer die Oberschicht unserer Gesellschft vom Markt geblieben.
Kommentar ansehen
24.09.2013 05:35 Uhr von Sirigis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe Koksis und Mafiassis mein herzliches Beileid. Diese französische Polizei ist ja sowas von gemein (fiese Spielverderber). Mumpitzlevel ausgeschaltet: liebe Nachbarn, das habt Ihr echt gut gemacht, und jawuuuuhl ich suhle mich gerade in Schadenfreude.
Kommentar ansehen
24.09.2013 05:50 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@langweiler

eher haben zu wenig von 200mio abbekommen, sonst wärs einfach durchgewunken worden...
Kommentar ansehen
24.09.2013 08:03 Uhr von Delios
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich... das das nich vorher mal aufgefallen ist...

[ nachträglich editiert von Delios ]
Kommentar ansehen
01.10.2013 23:05 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Feingeist
>>Hmmmm, Moment mal: 1.300kg verteilt auf 30 Koffer - macht also deutlich über 40kg pro Koffer... voll doof, mit so viel Übergepäck kommst Du heutzutage bei keiner Airline mehr durch!^^ <<

Und mit schlechten Lesekünsten reicht es nicht einmal für das Lesen/Verstehen dieser News. Denn in der News, ebenso in der Quelle, steht NICHT, daß die Drogen auf 30 Koffer verteilt wurden. Es ist von MEHR ALS 30 Koffern die Rede, was sehr wage ist.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?