23.09.13 19:38 Uhr
 2.634
 

Traum vom Fliegen - Zahnarzt aus Düsseldorf baut sich Helikopter

Er wollte schon immer seinen eigenen Helikopter haben. Aus diesem Grund entschloss sich der Zahnarzt Jürgen Haack aus Benrath, sich einen zu bauen.

Gute 300 Stunden investierte er, um in Feinarbeit seinen Flugkörper zusammen zu bauen. Nur darf er trotz Pilotenscheins seinen Ultraleicht-Hubschrauber in Deutschland nicht steigen lassen.

Dies kann er aber in Frankreich, wo er ihn auch anmelden möchte. Dort hat der Mann ebenfalls seinen Zweitwohnsitz und freut sich schon darauf, über die Normandie zu fliegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Guruns
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frankreich, Bau, Zahnarzt, Fliegen, Helikopter
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2013 19:50 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Naja war ein Bausatz
Kommentar ansehen
23.09.2013 20:01 Uhr von Hebalo10
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
"Dort hat der Mann ebenfalls seinen Zweitwohnsitz..."

Und wo hat er noch Zweitwohnsitze?
Kommentar ansehen
24.09.2013 10:07 Uhr von stoske
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Presseorgan: Was haben die anderen Luftfahrtgesetze in Frankreich mit der EU, Asylanten oder Bananen zu tun??? Das hier nicht jeder Heinz mit was selbstgebauten durch die Gegend fliegen darf, ist doch in Ordnung und völlig korrekt so. Was sagt das über deine undifferenzierten Vorstellungen der EU aus? Nix!

@Zensus: Man sieht immer nur, was man auch im Kopf hat. Hat man nur Scheiße im Kopf, sieht man auch nichts anderes.

[ nachträglich editiert von stoske ]
Kommentar ansehen
24.09.2013 10:27 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
zitat: "Nur darf er trotz Pilotenscheins seinen Ultraleicht-Hubschrauber in Deutschland nicht steigen lassen."

fucking deutschland halt. alles muss genormt und krankhaft gemaßregelt werden. hierzulande darf man kaum einen schritt tun, ohne vorher ein fünffaches formular ausgefüllt jahrelang auf eine genehmigung gewartet zu haben, die letztlich trotzdem abgelehnt wird.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
24.09.2013 12:15 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
In Deutschland benötigt man zum steuern eines Hubschraubers numal den PPL-H-Schein. So etwas sollte man schon wissen, bevor man sich einen Hubschrauberbausatz zulegt.
Kommentar ansehen
24.09.2013 14:10 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@eleanor_rigby

in der news steht doch eindeutig "trotz pilotenschein", also wird ja wohl einen haben und es an anderen dingen scheitern, warum er in deutschland nicht abheben darf. wenn er keinen hätte, dürfte er wohl auch in frankreich nicht fliegen, denn auch da braucht man einen pilotenschein.

und ein blick in die quelle offenbart es auch:

zitat: "Weil es aber in Deutschland für sogenannte Ultraleicht-Hubschrauber noch keine Zulassung gibt, soll das Fluggerät in Frankreich angemeldet werden."

also nix mit fehlendem pilotenschein, sondern der wahnsinn deutscher bürokratie, wie ich vermutet hatte.
Kommentar ansehen
25.09.2013 21:33 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost

"und ein blick in die quelle offenbart es auch:

zitat: "Weil es aber in Deutschland für sogenannte Ultraleicht-Hubschrauber noch keine Zulassung gibt, soll das Fluggerät in Frankreich angemeldet werden.""

Das ist so aber nicht ganz richtig!

Zitat Wiki:
"Ultraleichte Hubschrauber fallen in Deutschland, anders als beispielsweise in Frankreich oder Italien, noch unter die PPL(H)-Regelung und dürfen nicht mit einer Sportpilotenlizenz geflogen werden."

http://de.wikipedia.org/...


Mit anderen Worten: Der Mann mag zwar eine SPL haben - mit der darf man allerdings nicht automatisch einen Hubschrauber bedienen. Hierfür bedarf es der PPL-H.

Und über derartige Bestimmungen sollte man sich schon vor dem Kauf informieren.
Du kaufst dir ja auch nicht ein Auto, obwohl du nur einen Mopedführerschein hast ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?