23.09.13 18:33 Uhr
 381
 

Wie lange kommen Regenwürmer ohne Regen aus?

Wie bereits bekannt, sind Regenwürmer für die Fruchtbarkeit der Erde ein wesentlicher Bestandteil. Die Grundvoraussetzung ist hier allerdings eine humushaltige, lockere und feuchte Erde. Forscher aus Fort Collins (USA) überlegen sich nun, wie man mit den Regenwürmern Trockengebiete verbessern kann.

Die wichtigste Frage war, wie lange die Würmer in einer Dürreperiode überleben können. Das haben die Forscher nun in Laborexperimenten untersucht und herausgefunden, dass der kleine Wiesenwurm (Aporrectodea caliginosa) mindestens zwei Wochen ohne Wasser locker überleben kann.

Dies ermöglicht ein Starrezustand, der sogenannte Sommerschlaf, womit die Würmer ohne Bewässerung auskommen können. Die Überlebensrate könnte man möglicherweise steigern, wenn man die Regenwürmer über einen längeren Zeitraum an die neue Umgebung anpassen würde.


WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Erde, Experiment, Dürre, Überleben, Fruchtbarkeit, Regenwurm, Trockengebiet
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2013 19:13 Uhr von OO88
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das ist so pervers . wie lange kommt wohl ein forscher ohne wasser aus.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?