23.09.13 18:11 Uhr
 7.969
 

Sie musste nackt arbeiten: Inhaftierte "Pussy-Riot"-Sängerin in Hungerstreik

Die "Pussy-Riot"-Sängerin Nadeschda Tolokonnikowa hat ihren Angaben nach eine "extreme Maßnahme" ergriffen, um gegen ihre Haftbedingungen zu protestieren.

Die inhaftierte Aktivistin ist am heutigen Montag in den Hungerstreik getreten, so die 23-Jährige in einem Brief.

in dem Schreiben klagt sie die unhygienischen Bedingungen in dem Straflager an, sie musste nackt arbeiten und wurde von einem Leiter des Lagers mit dem Tod bedroht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Russland, nackt, Protest, Band, Hungerstreik, Pussy Riot, Inhaftierte, Zwangsarbeit, Arbeitslager
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Punk-Aktivistinnen "Pussy Riot" widmen Vagina einen Song
Pussy-Riot-Aktivistin Nadja Tolokonnikowa berichtet von Folter in russischem Straflager
Pussy Riot mit Song gegen Donald Trump und einem für Bernie Sanders

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2013 18:23 Uhr von polyphem
 
+22 | -18
 
ANZEIGEN
Das ist nichts anderes als Folter, wenn Menschen zu Dingen gezwungen werden, die sie nicht wollen. Mal ganz abgesehen davon, dass Frau Tolokonnikowa nur deshalb in den Knast gesteckt wurde, weil sie ihre Meinung gesagt hat. Sie hat niemanden bestohlen oder getötet! Man vergisst das hier in Deutschland immer wieder. Normalerweise müsste Merkel Präsident Putin schwer verurteilen, aber das tut sie ja schon bei China nicht, wieso also hier? Das ist erbärmlich. Wirtschaftliche Interessen gehen hier vor Menschenrechte. Solidarität mit Pussy Riot!
Kommentar ansehen
23.09.2013 18:34 Uhr von Perisecor
 
+28 | -12
 
ANZEIGEN
@ polyphem

"Mal ganz abgesehen davon, dass Frau Tolokonnikowa nur deshalb in den Knast gesteckt wurde, weil sie ihre Meinung gesagt hat."

Nein, tatsächlich wurde sie verurteilt, weil sie in einer Kirche randaliert hat.
Kommentar ansehen
23.09.2013 18:40 Uhr von polyphem
 
+20 | -13
 
ANZEIGEN
@Perisecor
Randale wäre hierzulande keine Grundlage für Folter, geschweige denn jahrelangem Knast. Das wäre eine kleine Geldstrafe. Und da stelle ich noch nichtmal in Frage ob überhaupt randaliert bzw. etwas beschädigt wurde.

Putin hat an Pussy Riot ein Exempel statuiert. Er will damit Protest gegen seinen Unrechtsstaat unterbinden.
Kommentar ansehen
23.09.2013 18:41 Uhr von Ms.Ria
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Ich sehe das exakt so wie polyphem.

Die Frauen haben nichts schlimmes getan, ausser vllt des ein oder anderen Gehörnerv gekillt :)

Wenn ein Staat bei Protest oder Meinungsäusserung so hart reagiert, dann ist das ein Armutszeugnis für die Regierung, und ein Eingeständnis von Angst auch (Gefahr wegsperren, ein Exempel statuieren bevor es Nachahmer gibt).

Für mich ist die Pussy Riot-Sache ein Symbol für die russischen Defizite, was Menschen-/Bürgerrechte und eine demokratische, zivilisierte Entwicklung betrifft.
Kommentar ansehen
23.09.2013 18:55 Uhr von Perisecor
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ polyphem

"Hierzulande", also Deutschland, ist aber nur ein Winzland auf einem Kontinent, dessen Rechtssystem und außenpolitische Bedeutung an anderen Orten völlig wertlos ist.

Genauso wie für euch Deutsche manche Dinge im Ausland seltsam erscheinen, erscheinen Dinge, die ihr tut, für die Menschen im Ausland seltsam.



Mir ist Pussy Riot egal und ein Putin-Freund bin ich sowieso nicht. Aber deine Aussage war inhaltlich schlicht falsch - darum ging es mir, das habe ich verbessert.
Kommentar ansehen
23.09.2013 19:11 Uhr von Lornsen
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Deutschland hat in Europa die meisten politischen Häftlinge.
Von wegen,! daß wird man doch noch sagen dürfen!!
Kommentar ansehen
23.09.2013 19:43 Uhr von Nebelfrost
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
die frau ist im straflager gut aufgehoben und sitzt dort nicht umsonst ein. die liste der straftaten, die von pussy riot weibern verübt wurde, ist lang. und die damalige verurteilung war längst überfällig, nachdem ihre mätzchen lang genug erduldet wurden. aber irgendwann ist der bogen halt überspannt. sie wussten was ihnen blüht. pussy riot sind keine punkband (wie sie von sich behaupten), sondern nur ein pöbelnder sauhaufen unterbelichteter feministinnen. mitleid kann ich hier keines empfinden.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
23.09.2013 20:46 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Haben solche "Künstler" in Anführungszeichen überhaupt eine richtige freie Meinung - oder haben sie einfach dumme Dinge gemacht, über die sie kaum nachgedacht haben?
Warum wird solchen Leuten immer unterstellt sie hätten vorher nachgedacht.
Kommentar ansehen
23.09.2013 21:15 Uhr von Azeruel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Peri:

"Aber deine Aussage war inhaltlich schlicht falsch - darum ging es mir, das habe ich verbessert."

Na zum Glück sind wir Menschen fähig Texte nicht nur sachlich zu lesen sondern diese auch in kontextualen zusammenhängen zu begreifen :)
Kommentar ansehen
23.09.2013 22:38 Uhr von rolling_a
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
da kommen wieder die unterbelichteten schlechtmenschen aus ihren löchern und finden es gerecht, wenn menschen in anderen ländern folter erfahren, ganz egal warum. "sind ja nur dumme gören, also kann man ihre menschenrechte brechen. sind ja selbst schuld..." in was für löchern seid ihr eigentlich aufgewachsen und gehirngewaschen worden?
Kommentar ansehen
24.09.2013 00:37 Uhr von ms1889
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
mei, putin... das sowas passiert...zeigt deine wahre natur.... du bist ein tier das erlegt gehört.
du bist nix anderes als ein abziehbild von adolf hitler oder osama bin laden. deine "macht" basiert auf: raub und mord....

ich bin sowieso dafür russen/amerikjanern/engländern ein einreiseverbot und auch jegliche wirtschaftliche unternehmungen in deutschland zu verbiten. gasprom in deutschland zu entfernen, bringt russland wirtschaftlich wieder in die 50er jahre. eine andere "strafe" verstehen solche menschen nicht, da ihnen alles zu nehmen sie nachdenklich macht.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
24.09.2013 08:59 Uhr von halop
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
alle die so für die Pussys sind sollten sich erstmal den Vortrag anschaun: ;)
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
24.09.2013 14:17 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ms1889

laber rhabarber... mach die fliege, bergtroll!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Punk-Aktivistinnen "Pussy Riot" widmen Vagina einen Song
Pussy-Riot-Aktivistin Nadja Tolokonnikowa berichtet von Folter in russischem Straflager
Pussy Riot mit Song gegen Donald Trump und einem für Bernie Sanders


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?