23.09.13 17:40 Uhr
 173
 

Kenner der rechten Hooliganszene wurde vom Verfassungsschutz beobachtet

Der Journalist Ronny Blaschke gilt als einer der größten Experten auf dem Gebiet der rechten Hooliganszene im deutschen Fußball. Laut Informationen des Sender "NDR" wurde der Berliner jahrelang vom niedersächsischen Verfassungsschutz beobachtet.

Maren Brandenburger, Präsidentin des niedersächsischen Verfassungsschutzes, hatte die Speicherpraxis des Dienstes von 2006 bis 2012 in der vergangenen Woche kritisiert. Blaschke selbst geht davon aus, dass er seit einem Vortrag bei der Linkspartei im Visier der Verfassungsschützer steht.

Inzwischen wurden die Daten über den Journalisten gelöscht. Die Löschung löste auch Kritik aus, weil auf der selben Liste Daten von Linksextremisten standen. Blaschke kritisierte die Observierung, da er von geheimen Hinweisen auf rechtsextremistische Umtriebe bei der journalistischen Arbeit lebt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ghostinside
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Journalist, Szene, Verfassungsschutz, Hooligan, Beobachtung
Quelle: www.ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
USA: Anti-Klimaschutz-Dekret - Umweltschützer verklagen Trump-Regierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2013 18:47 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wie war das nochmal mit dem Schutz der Presse?
Kommentar ansehen
23.09.2013 21:29 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt keine rechte Hooligan Szene. Es gibt nur dämliche rechte Idioten die gerne Hooligan spielen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?