23.09.13 16:56 Uhr
 175
 

USA: Starbucks verbietet Waffen nicht

Anders als die Konkurrenz lehnt es Starbucks nach wie vor ab, Waffen in seinen Geschäften zu verbieten. Der CEO hatte erklärt, dass man die Menschen gebeten habe, die Waffen doch Zuhause zu lassen. Falls doch jemand mit einer vorbei komme, wolle man ihn jedoch nicht aus dem Laden werfen.

Die Konkurrenten hatten sich dazu entschieden, die Mitnahme von Waffen in ihren Geschäften zu verbieten. Es hat sich auch schon eine Bewegung gegen Starbucks gebildet.

Ihr Name lautet: "I love Coffee and Guns". Die Gründer haben sogar das Starbucks-Logo abgeändert. Außerdem rufen sie dazu auf, die beliebte Kette an Samstagen zu boykottieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Waffe, Erlaubnis, Starbucks
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2013 17:20 Uhr von kingoftf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
United States of Absurdistan
Kommentar ansehen
23.09.2013 17:45 Uhr von heinzinger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich boykottiere diesen überteuerten Laden an allen Tagen die mit "g" enden. Und Mittwochs.
Kommentar ansehen
23.09.2013 18:39 Uhr von Perisecor
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ kingoftf

Genau, total absurd, da dürfen Leute doch tatsächlich selbst entscheiden und bekommen nicht alles von ihrer Regierung vorgesetzt.
Kommentar ansehen
23.09.2013 19:47 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Genau, total absurd, da dürfen Leute doch tatsächlich selbst entscheiden und bekommen nicht alles von ihrer Regierung vorgesetzt. "

Richtig. Und auch total absurd das gesetzestreue Bürger sich mit den gleichen Mitteln verteidigen die auch die nichtgesetzestreuen Bürger nutzen und nicht im Falle einer Konfrontation wie Schlachtvieh nur das Recht zum Sterben haben.
Kommentar ansehen
23.09.2013 20:47 Uhr von Justus5
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein bissel schizophren sind sie schon, unsere Ami-Freunde... ;)
Kommentar ansehen
23.09.2013 21:51 Uhr von spliff.Richards
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Ist dir eigentlich bewusst warum das Recht zum tragen einer Waffe damals in die Verfassung aufgenommen wurde?
Damit das Volk die Möglichkeit hat, sich gegen eine Regierung zu stellen, die gegen das Volk arbeitet.
Und wofür benutzen die dämlichen Idioten ihre Waffen?
Um bei Starbucks nen Kaffee trinken zu gehen, im nächsten Kino wild um sich zu schießen oder um den pöhsen, pöhsen Einbrecher erst zu erschießen und dann zu fragen.

Ich weiß ja nicht wie du das nennst, aber ich nenne es absurd.
Kommentar ansehen
24.09.2013 02:29 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
spliff

"Um bei Starbucks nen Kaffee trinken zu gehen"

...um in deiner Logik zu bleiben: Du benutzt dein Smartphone ja auch, um Auto zu fahren?!

"im nächsten Kino wild um sich zu schießen"

...was genauso eine verfolgte Straftat ist wie in Ländern, die Waffen aus dem öffentlichen Raum bzw. privaten Besitz verbannen.

"oder um den pöhsen, pöhsen Einbrecher erst zu erschießen und dann zu fragen."

...gibt es irgendeine stichhaltige Rechtfertigung für einen Einbrecher in einer fremden Wohnung zu sein? Gibt es irgendeinen Grund für den Bewohner, sich und seinen Besitz nicht zu verteidigen?
Kommentar ansehen
24.09.2013 06:13 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cheffe

Soll ich dir jetzt Polemik erklären? .....



"...um in deiner Logik zu bleiben: Du benutzt dein Smartphone ja auch, um Auto zu fahren?!"

Japp mach ich. Ohne Navi bin ich aufgeschmissen.

"...was genauso eine verfolgte Straftat ist wie in Ländern, die Waffen aus dem öffentlichen Raum bzw. privaten Besitz verbannen."

Hab ich je was anderes behauptet? Was ich damit impliziert habe ist lediglich, dass dort drüben sowas gang und gebe zu sein scheint, dass irgendein minderbemittelter Vollidiot seine Konflikte mit der vom Staat genehmigten Waffe klären will, die ihm vom Supermarkt für 1000 Treuepunkte ausgehändigt wird.

"...gibt es irgendeine stichhaltige Rechtfertigung für einen Einbrecher in einer fremden Wohnung zu sein? Gibt es irgendeinen Grund für den Bewohner, sich und seinen Besitz nicht zu verteidigen?"

Gibt es irgendeine stichhaltige Rechtfertigung jemand nen loch in die Brust zu schießen, nur um seinen Besitz zu schützen?
Hat euch die suche nach dem goldenen Kalb etwa so Blind gemacht?
(Ja ich weiß, auch der Einbrecher ist verblendet)
Wie wäre es denn mal mit der Bekämpfung der Ursache, nicht der Probleme. Aber nein, wir ballern uns lieber gegenseitig ab, als die Waffengewalt mal gegen die zu richten die die ganzen Probleme verursachen.

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
24.09.2013 07:06 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie sagte mal ein Kabarettist so schön: "dieses Waffengesetz stammt aus der Zeit, als wir alle noch Musketen hatten. Da hat es auch etwas gebracht. Heute haben die Sondereinsatzkommandos Panzer, Hubschrauber und Drohnen"
Kommentar ansehen
24.09.2013 14:16 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
spliff

"Gibt es irgendeine stichhaltige Rechtfertigung jemand nen loch in die Brust zu schießen, nur um seinen Besitz zu schützen?"

Ja. Der Eine besitzt es, der andere nicht.

"Wie wäre es denn mal mit der Bekämpfung der Ursache, nicht der Probleme."

Klingt witzig.
Fang mal eine gesellschaftskritische, sozialrevolutionäre Debatte mit jemandem an, der womöglich bewaffnet in deinem Wohnzimmer steht.

"Aber nein, wir ballern uns lieber gegenseitig ab, als die Waffengewalt mal gegen die zu richten die die ganzen Probleme verursachen."

Die Probleme werden von jenen verursacht, die ihre Freiheit der Entscheidung nutzen um sich über die geltenden Regeln und Gesetze hinwegsetzen.
Kommentar ansehen
24.09.2013 16:26 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Leicht OT:

Starbucks zahlt in DE dank wilder Firmenkostrukte auch so gut wie keine Steuern. Daher müssen die ihre Sterntaler auch mit anderen Kunden verdienen. Ich selbst unterstütze solche Sozialschmarotzer jedenfalls nicht!

[ nachträglich editiert von ArrowTiger ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?