23.09.13 15:51 Uhr
 11.452
 

Azubi verrät Wahlprognose auf Twitter: Ihm drohen nun 50.000 Euro Strafe

Um 16:30 Uhr am gestrigen Sonntag verriet ein Auszubildender erste Zahlen eines Umfrageinstituts zur Bundestagswahl.

"Habe von einem Umfrageinstitut erste Zahlen bekommen", twitterte der Münchner, danach folgten die Prozentzahlen, die fast alle genau mit den ersten Prognosen übereinstimmten.

Nun drohen dem Azubi ein Strafgeld in Höhe von 50.000 Euro, da die Zahlen streng geheim sind und die Wahlen beeinflussen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strafe, Twitter, Azubi, Wahlprognose
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2013 16:08 Uhr von Darkness2013
 
+32 | -39
 
ANZEIGEN
Sind geheim die zahlen, kann ja nicht angehen das irgendwer die echten zahlen Postet bevor die abgeändert wurden.
Kommentar ansehen
23.09.2013 16:09 Uhr von T¡ppfehler
 
+46 | -5
 
ANZEIGEN
Jetzt wird man die Wahl wohl wiederholen müssen.
Kommentar ansehen
23.09.2013 16:12 Uhr von ZzaiH
 
+40 | -8
 
ANZEIGEN
also:
die zahlen stimmen rech genau mit dem amtlichen endergebnis überein

1) warum kennt ein azubi eines münchener lokals so exakte wahlprogrnosen
2) wenn selbst so jemand (das ist keinesfalls abwertend gemeint - er steht nur in der hackordnung recht weit unten) schon 1,5 h vor schluss das ergebnis - wie sieht es dann mit den höheren leuten aus?
Kommentar ansehen
23.09.2013 16:16 Uhr von Kanga
 
+54 | -23
 
ANZEIGEN
die höheren leute...wussten das ergebnis schon vor 8 uhr morgens...
hamse ja lange genug vorher gemeinsam abgekaspert...
Kommentar ansehen
23.09.2013 16:20 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+37 | -27
 
ANZEIGEN
Nein nein Deutschland ist ein Rechtsstaat oder sowas, hier werden keine Leute gegen ihren Willen in die Klappse gesteckt weil sie politisch unangenehm werden und Wahlfälschungen gibt es auch nicht!

Deutschland ist die Vorstufe zum Paradis und direkte Demokratie brauchen wir auch nicht, hat doch schon seit 1933 auch ohne ganz gut geklappt.

Die Menschen in diesem Land wollen die Zeitarbeit, die Renten die nich zum Leben ausreichen, keine existenzsicheren Löhne, setzen sich für starke Banken ein und wollen bis für alle Ewigkeit für Steuersünder aufkommen! Und das gejammere hier der ganzen Schulabbrecher, wären die mal vor 45 auf der Welt gekommen, dann wären die schön vom Ami gepampert gewesen.

Ihr glaubt doch nicht das die Wahlen verfälscht sind nur weil da mal ein paar Stimmzettel verschwunden sind?
http://www.focus.de/...

Ist doch lachhaft! Wahlbetrug? Hier? Haha!

[ nachträglich editiert von Best_of_Capitalism ]
Kommentar ansehen
23.09.2013 16:35 Uhr von ThomasHambrecht
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an meinen konkursen Arbeitgeber (Finanzberatung) in November 2000 - den Konkurs (noch nicht amtlich) hat er uns um 9:30 in der Besprechung eröffnet.

Um 10:00 habe ich eine Bekannte angerufen, dass ich seit 30 Minuten arbeitslos bin. Das hat die in ihrer Firma weitererzählt, wieder weitererzählt - ging dann an die Sekretärin, ging an eine Sekretärin bei der Allianz - und die Allianz hat alle offenen Zahlungen an meinen Arbeitgeber gestoppt. Kurz darauf haben grob 5 Firmen die Zahlungen gestoppt.
Und mein Ex-Chef hat sich gewundert - warum seine geheime Mitteilung in 30 Minuten bei allen Firmen bekannt war. Und schon konnten keine Gehälter mehr raus.

Der Teufel ist ein Eichhörnchen.
Kommentar ansehen
23.09.2013 16:47 Uhr von turmfalke
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Auch die Umfrageinstitute sind CDU Getreue und werden den Anhängern schon die Richtung weisen. So etwas darf es nicht geben die Zahlen gehören nach 18.00 Uhr auf den Tisch nicht ehern. Damit sind auch die Umfrageinstitute gemeint, wenn die zu blöd sind müssen sie es lassen. Kein Mensch braucht diese Leute nur die Politik weil das ganze Land nur von Prognosen und Statistiken existiert.
Kommentar ansehen
23.09.2013 16:52 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ ZzaiH

Weil er als Praktikant bei einem Radiosender die Zahlen gekriegt hat? Er war zwar nicht an der Berichterstattung beteiligt. Aber das heißt ja nichts.

"wie sieht es dann mit den höheren leuten aus?"

Wie soll es da aussehen? Es ist allgemein Bekannt wer die Zahlen vor 18 Uhr kriegt.
Kommentar ansehen
23.09.2013 17:58 Uhr von Thomas-27
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Sehr schön zu sehen, was sich hier wieder auf Shortnews rumtreibt! Keine Ahnung, was eine UMFRAGE ist, aber von Wahlfälschung schwafeln!
Kommentar ansehen
23.09.2013 18:03 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil
Hardcore der Unterschied
Kommentar ansehen
23.09.2013 18:04 Uhr von sevenofnine1
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Bei uns standen gestern - wie vor vielen anderen Wahlorten auch - Leute, die jeden, der raus gekommen ist, gefragt haben, was er gewählt hat. Einige Leute pfeifen auf die Geheimhaltung und plaudern aus, wen sie wählen.

Ich habe gesagt "UFP" (United Federation of Planets), aber damit konnten die nix anfangen.
Kommentar ansehen
23.09.2013 18:20 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@sevenofnine1
Bei uns war infratest und die Geheimhaltung war gewährleistet. Was soll das bei dir gewesen sein?
Kommentar ansehen
23.09.2013 18:22 Uhr von AjdeBre
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
der sollte aufjedenfall übernommen werden
Kommentar ansehen
23.09.2013 18:33 Uhr von Gorli
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
1. Wahlprognose != Wahl, das sind eigene Zettel in einer eigene Wahlurne wo jeder 6. oder 12. freiwillig mitmachen kann

2. Die Wahl ging bis 18:00 Uhr. Wenn ihr hört, dass die Partei X wahrscheinlich raus ist, wer wählt die dann noch? Nichtmal die Anhänger warscheinlich.
Kommentar ansehen
23.09.2013 18:43 Uhr von Perisecor
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ Wil

Peinlich, erst verbreitest du diesen Unsinn in einer anderen News und erwartest eine Antwort, die du bekommst.

Und anstatt daraus zu lernen, hältst du an deiner dummen Lügengeschichte fest. Vgl. http://www.shortnews.de/...



"Natürlich war die Wahl gefälscht. Denn wie kann sonst in Hessen so ein Unterschied der Zahlen entstanden sein. Wo sie doch zur gleichen Zeit beides gewählt haben. Landtag & Bundestag."

Weil Parteien unterschiedliche Programme und Kandidaten für Landtage und Bundestage haben. Weil Menschen strategische Entscheidungen treffen (CDU-Wähler wählen FDP), weil manche bei der Bundestagswahl aus Protest eine radikale Partei wie die AfD wählten und bei der Landtagswahl ganz normal etc.
Kommentar ansehen
23.09.2013 18:50 Uhr von Perisecor
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@ Darkness2013

Genau, denn man kann so Zahlen ja total einfach ändern.


@ ZzaiH

1) Weil er diese von Forsa-Umfragen hat.
2) Er kannte nicht das Ergebnis der Wahl, sondern die (zu der Zeit) aktuellen Prognosen.

Hättest du auch nur ein Mindestmaß Ahnung von Statistik (oder irgendwas anderem) wüsstest du, dass die Zahlen um 16:30 schon so genau sind, dass sich da nicht mehr viel verändert. Prinzipiell hat man schon nach den ersten 1001 Personen ziemlich genaue Zahlen, also wohl so gegen 8:02 Uhr.


@ Kanga

Genau, und weil diese "höheren Leute" das "abgekaspert" haben, ist die FDP raus.


@ Best_of_Capitalism

"Ihr glaubt doch nicht das die Wahlen verfälscht sind nur weil da mal ein paar Stimmzettel verschwunden sind?"

Das ist tatsächlich statistisch irrelevant.

Das bei ca. 8.200.000 Briefwahlunterlagen ein paar verschwinden, überrascht mich bei der Deutschen Post ehrlich gesagt nicht.
Kommentar ansehen
23.09.2013 19:00 Uhr von shadow#
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@ Perisecor
Kann nicht sein!
Die AfD hätte mindestens 17.352% kriegen müssen.
Mindestens! Hast du den grandiosen Zuspruch im XY-Idiotenforum nicht gesehen?
Alles gefälscht, hat Lucke gesagt. Oder wird er noch sagen...
Kommentar ansehen
23.09.2013 22:22 Uhr von mikeKritisch
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wahlbetrug am Volk?

Sorry ist ja nur so ein Gedanke der ja unmoeglich ist in einem Rechtsstaat wie hier in Deutschland.
Kommentar ansehen
23.09.2013 22:24 Uhr von iphonemann
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
wie soll der schon um 16:30 uhr die ergebnisse kennen, ich war erst 17.45 Uhr meine stimme abgeben, war auch nicht alleine, die kurs vor ende noch schnell seine stimme abgegeben haben.
Kommentar ansehen
23.09.2013 22:33 Uhr von majorpain
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Ich war um 16:30 Uhr. Für mich ist es Betrug. Wenn ich mich nicht irre hatte die FDP um 18 Uhr 4 % später waren sie auf 4.7 % und die AFD 4.9 % später 4.8% warum ging die FDP soweit hoch?
Wo man auch hinhört AFD.

Ich glaub nicht an die Wahlen mehr. Wenn die CDU scheiße baut sorry keiner hat sie gewählt.
Kommentar ansehen
23.09.2013 22:59 Uhr von Trallala2
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil

"Natürlich war die Wahl gefälscht. Denn wie kann sonst in Hessen so ein Unterschied der Zahlen entstanden sein. Wo sie doch zur gleichen Zeit beides gewählt haben. Landtag & Bundestag.

...

Da müssen ja viele Spasswähler dazwischen gewesen sein."

Ich denke mir mal du bist noch ein Kind und hast noch nie gewählt oder eine junge Person, die evtl. ein mal gewählt hat.

Menschen in der Republik unterscheiden schon seit Jahrzehnten zwischen Landtagswahlen und Bundestagswahlen. Eine Partei die gut für den Landtag ist, ist nicht automatisch gut für den Bundestag. Also werden oft in dem Punkt unterschiedliche Parteien gewählt.
Kommentar ansehen
23.09.2013 23:05 Uhr von Trallala2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Thema: man zählt die Stimmen zum Teil schon vor 18 Uhr, so dass man die ersten Hohrechnungen bereits kurz nach 18 Uhr hat. Die Parteien bekommen die Zahlen schon vor 18 Uhr gesagt, aber mit der Auflage es nicht weiter zu geben. Die Strafen sind drakonisch. Wer es verrät, zahlt 50.000 Euro Strafe. Diese Zahl ist bekannt. Wer die Prozente vor 18 Uhr bekommt, wird genau instruiert, es nicht vor 18 Uhr zu verplappern. Der Azubi hat es gemacht. Keine Ahnung wie er an die Zahlen kam, evtl. hat es da gearbeitet und sie gehört. Er hätte es nicht weitergeben sollen.
Kommentar ansehen
23.09.2013 23:41 Uhr von Bud_Bundyy
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@iphonemann
"wie soll der schon um 16:30 uhr die ergebnisse kennen"

Ergebnisse der PROGNOSE!!!

@Trallala2
"man zählt die Stimmen zum Teil schon vor 18 Uhr, so dass man die ersten Hohrechnungen bereits kurz nach 18 Uhr hat."

Falsch! Die Urnen werden erst um 18 Uhr geöffnet, auch die Briefwahlstimmen werden dann erst gezählt. Ich habe das oft genug gemacht.
Um 18 Uhr gibt es eine Prognose, die aus einer Befragung direkt nach der Stimmabgabe resultiert. In meinem Wahlbezirk wurde dieses Jahr von Infratest befragt.
Kommentar ansehen
24.09.2013 00:04 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Erhebung zur Bundestagswahl direkt vor dem Wahllokal.

http://www.fotos-hochladen.net/...

http://www.fotos-hochladen.net/...
Kommentar ansehen
24.09.2013 00:25 Uhr von TK-CEM
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Weshalb diese Aufregung? Die Zahlen waren schon vor 2 Wochen bekannt. Der Wahlzirkus ist in der Tat eine einzige Volksverarsche. Demokratie in Deutschland? Seit wann das denn? Wirtschaftsdiktatur wäre eine treffendere Beschreibung der Regierungsform in Deutschland. Oder warum sonst wurde die FDP gnadenlos abgeschossen? Wegen den Wählern? Ganz sicher nicht. Aber den Industriebossen hat das Gelaber der Wahlakteure gestunken, weil diese nicht das sagten, was von denen vorgeschrieben wurde. Aus diesem Grund sind auch die Grünen derart abgeschmiert. Alles ein abgekartetes dreckiges Spiel. Von daher - Azubi, bleib cool.

So what - it´s my project only.

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?