23.09.13 14:04 Uhr
 162
 

Kein "Musikantenstadl" in Indien: Auswärtsshow viel zu teuer

Die Volksmusiksendung "Musikantenstadl" sollte in Indien ein Auswätsgastspiel haben, doch nun wurde die Sendung für den Oktober abgesagt.

"Es hat sich bei den Vorbereitungen herausgestellt, dass für die involvierten Fernsehanstalten ein größerer finanzieller Aufwand als geplant entstehen würde, um einen reibungslosen technischen Ablauf dieses Großprojekts zu garantieren", so der Bayerische und Österreichische Rundfunk.

Volksmusikfans im indischen Jaipur müssen nun auf die Sendung aus Kostengründen verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Indien, Kosten, Absage, Musikantenstadl, TV-Sendung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hugh Jackman und Patrick Stewart verlassen die X-Men
Filmpreis: Französischer Thriller "Elle" bekommt zwei Cesars
Dortmund: Rapper-Konzert von Miami Yacine nach Gewalt abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2013 14:09 Uhr von ZzaiH
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wär ja noch schöner...wenn die herren und damen in urlaub wollen, sollen sie das wie jeder andere schön selbst zahlen...
Kommentar ansehen
23.09.2013 14:17 Uhr von Kanga
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
bitte WAS???
die wollten in indien n mutantenstadel machen??
gehts denen noch gut??
alleine die idee is doch schon bescheuert...
Kommentar ansehen
23.09.2013 15:40 Uhr von gugge01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Oh, gut, das beruhigt mich!

Ich hatte kurz eine Schrecksekunde als ich mir vorgestellt habe welchen Schaden ein Alphorn-Einsatzkommando in Mumbai anrichten könnte.
Kommentar ansehen
24.09.2013 10:48 Uhr von Pixwiz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so what - wird doch GEZahlt....

*handandiestirnknall*

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG
Hugh Jackman und Patrick Stewart verlassen die X-Men
Kierspe: Polizei stoppt Jugendliche mit selbstgebauten Fahrzeug


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?