23.09.13 13:16 Uhr
 6.608
 

Kurioses aus Korea: Frauen benutzen Klebestreifen, um Tränensäcke zu bekommen

Tränensäcke gelten hierzulande als Schönheitsmakel, doch in Korea tun Frauen alles, um welche zu bekommen. Der kuriose Trend heißt "aegyo sal” - auf Deutsch "das lächelnde Auge" und soll laut Schönheitschirurgen eine "jugendlichere und freundlichere Ausstrahlung" verleihen.

Reiche Koreanerinnen gehen dazu gleich zum Schönheitschirurgen, alle anderen schminken sich die Säcke dazu oder benutzen einen Klebestreifen, der nun angeboten wird.

Der Streifen wird so unter dem Auge festgemacht, dass eine Art Tränensack entsteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Korea, Kurioses, Tränensack
Quelle: de.lifestyle.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot
Mannheimer wird mit drei richtigen Lottozahlen zum Millionär
Klutensee: Hund stirbt nach Bad wohl wegen Blaualgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2013 13:38 Uhr von Ypsilon9999
 
+35 | -1
 
ANZEIGEN
Die nächste Koreanerin die ich treffe, lad ich mal auf eine ordentliche Sauftour mit Afterhour ein... Is´ deutlich einfacher.
Kommentar ansehen
23.09.2013 14:47 Uhr von Iruc
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Was ein Quatsch in der "News" steht.... Die TRäenesäcke vergrößer das Auge optisch und machen es runder....
Kommentar ansehen
23.09.2013 15:09 Uhr von phiLue
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
"Reiche" Koreanerinnen :D
Kommentar ansehen
23.09.2013 20:51 Uhr von Marple67
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Weiber.....
Kommentar ansehen
24.09.2013 04:54 Uhr von sv3nni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das umgekehrte waere praktisch - klebestreifen um sie wegzubekommen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?