23.09.13 10:48 Uhr
 237
 

Barbara Walters wird für die Verteidigung von Scientology heftig kritisiert

Liebt Barbara Walters Xenu? Die US-amerikanische Journalistin Fernsehmoderatorin steht unter schweren Beschuss, nachdem sie Tätigkeiten der Sekte verteidigt hat. Walters verteidigt das Bildungsprogramm der Sekte und bezeichnete es als "ziemlich gut".

Auch wird niemanden seitens von Scientology aufgefordert, die Schule abzubrechen. Aber Jenna Miscavige Hill, die Nichte vom derzeitigen Anführer ist völlig anderer Meinung.

In ihrem Buch "Mein geheimes Leben bei Scientology und meine dramatische Flucht" erzählt sie, sie wurde aus der Schule herausgenommen und zu schweren körperlichen Arbeiten gezwungen. Auch Sektenführer David Miscavige, Tom Cruises bester Mann, hat die High School abgebrochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Scientology, Verteidigung, Barbara
Quelle: www.sheknows.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2013 11:09 Uhr von Gierin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@XenuLovesYou"
"... David Miscavige, Tom Cruises bester Mann..."
"best man" bedeutet "Trauzeuge" nicht "bester Mann"
Kommentar ansehen
23.09.2013 11:17 Uhr von XenuLovesYou
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt Gierin - Danke!

Für Tom Cruise ist David Miscavige aber auch der ethischte und beste Mensch auf diesen Planeten... :-)
Kommentar ansehen
23.09.2013 11:40 Uhr von hede74
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nein, man wird nicht dazu aufgefordert die Schule abzubrechen, man wird nur dazu aufgefordert, seine Kinder auf Scientologischen Schulen erziehen zu lassen, bzw. seine "Ausbildung" dort weiterzuführen.

Und wo bitte ist dieses Bildungsprogramm gut? Alle Aussteiger, die dort aufgewachsen sind, klagen darüber, sie hätten kaum eine Schulbildung erhalten, statt Mathe, Naturwissenschaften, Geschichte u.s.w. wurden nur Bücher von Hubbard studiert, freies Denken wird unterbunden u.s.w. Die Bildung wird extra niedrig gehalten, denn so ist es schwerer Scientology später zu verlassen, da man aufgrund mangelnder Bildung sehr schlechte Jobchancen hat und ohne Job und Geld(Bei Scientology verdient man nichts) kann man sich schwer ein unabhängiges Leben aufbauen.

Die New Village Leadership Academy in Calabasas, die nach Scientology-Methoden lehrte ist inzwischen geschlossen.
Kommentar ansehen
23.09.2013 11:58 Uhr von XenuLovesYou
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
„Study Tech", die Studiertechnologie von Hubbard, ist ausgezeichnet um jemanden vom Fragen stellen abzuraten, weil es nicht erlaubt ist, den Text zu debattieren. Study Tech ist exzellent beim Bestärken, das Gelesenen nicht in Frage zu stellen ... sehr nützlich bei der Scientology Sekte.
Kommentar ansehen
23.09.2013 12:03 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Sekte steht so sehr in der öffentlichen Kritik. Warum kann man eigentlich nichts gegen deren Machenschaften tun?
Kommentar ansehen
23.09.2013 22:52 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Borgir

Warum hat man noch nichts gegen die Kirche unternommen?
Warum hat man noch nichts gegen den Islam unternommen?`

Mir ist das sowas von egal woran jemand glauben will. Und wenn es ein riesiges Monster mit 80 Armen ist. Klingt für mich genauso plausibel wie die Geschichte von Jesus oder Allah.

GLAUBEN HEISST NICHT WISSEN !!!

Die sollen mich nur mit ihren ganzen komischen Geschichten in ruhe lassen... (Aber das tun sie leider nicht)
Kommentar ansehen
26.09.2013 12:22 Uhr von XenuLovesYou
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
... und dem Moserchern1, von der Scientology Sekte, wird befohlen, diesen Artikel zu kommentieren. Aber er braucht ja auch Punkt für seine Statistik, sonst muss der das Klo reinigen > aber mit der Zahnbürste.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?