23.09.13 09:56 Uhr
 285
 

Landtagswahl in Hessen: FDP schafft in letzter Sekunde den Einzug ins Parlament

Nachdem es bei der Wahl in Hessen lange Zeit so aussah als würde die FDP, genauso wie bei der Bundestagswahl, nicht die Fünf-Prozent-Hürde schaffen, sind die Liberalen doch noch ins hessische Parlament eingezogen.

Beim amtlichen Endergebnis schaffte die FDP genau fünf Prozent. Allerdings reicht dieses Ergebnis für die FDP nicht, um weiter an einer Regierung mitzuwirken.

Es liegt nun an der CDU als Wahlsieger, eine regierungsfähige Koalition mit anderen Parteien zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Hessen, Landtagswahl, Fünf-Prozent-Hürde
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2013 10:35 Uhr von stitch
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar von Florian Rentsch: "Als hätten wir bei einem Fußballspiel in der Nachspielzeit ein Tor gemacht."

Um in seinem Jargon zu bleiben: Nach fünf Jahren konsequenten Foulspiels hat der Wähler ihnen die gelbrote (oder grünrote) Karte gezeigt und sie haben es gerade so geschafft nicht vom Platz gestellt zu werden. Na ja, wenigstens spielen sie nicht mehr Bundesliga.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?