23.09.13 08:59 Uhr
 1.446
 

Lisa Marie Presley hat Scientology offenbar verlassen

Lisa Marie Presley, die Tochter von Elvis Presley, trat am vergangenen Samstag bei einer Open-Air-Veranstaltung auf. Viel wichtiger jedoch war, dass das Event absolut nichts mit Scientology zu tun hatte.

"Sie ist nicht mehr bei Scientology," bestätigte ein Insider. Der Erlös der verkauften Tickets, die zwischen 300 und 500 US-Dollar pro Ticket kosteten, ging an "WorldVision", Presleys offizieller Charity-Partner auf ihrer Tour.

"WorldVision" hat nichts mit der Scientology-Sekte zu tun. Es ist eine christlich-evangelische Hilfsorganisation, die sich der Arbeit mit Kindern, Familien und Gemeinden widmet, um Armut und Ungerechtigkeit zu überwinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Scientology, Veranstaltung, Charity, Lisa Marie Presley
Quelle: www.showbiz411.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2013 09:35 Uhr von pjh64
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
> Lisa Marie Presley hat Scientology offenbar
> verlassen.

Hat sie offenbar nicht, sonst wär sie tot.

[ nachträglich editiert von pjh64 ]
Kommentar ansehen
23.09.2013 09:38 Uhr von hede74
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das vermutet man schon länger:

http://www.shortnews.de/...

Sie taucht wohl auch schon länger nicht mehr bei Veranstaltungen auf und das es kein offenes Ja oder Nein gibt spricht dafür, dass es den oft üblichen Deal gibt: Du hälst offiziell die Klappe oder du siehst deine Verwandten/Freunde nicht mehr(Lisa Mutter ist wohl noch bei Scientology)

Dazu kommt, das gerade Promis oft nicht wollen, das Einzelheiten aus ihren Aditing-Beichte den Weg an die Öffenlichkeit finden, zumal Scientology ja gerade darauf großen Wert legt, das man sein Sexualverhalten preisgibt.

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
24.09.2013 08:01 Uhr von hede74
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@RBoeck

"Tatsächlich ist es so, dass Scientologen sich im Interreligiösen Dialog wie im sozialen Bereich engagieren - auch unabhängig der Kirche! "

Ach ja, dann nenne mir mal Beispiele wo Scientologen Geld für die caritativen Einrichtungen von Kirchen sammeln. Du stellst hier wie immer Behauptungen auf, ohne jegliche Belege dafür zu bringen.

Und wie gesagt, das Lisa Presley nicht mehr Mitglied ist, das vermutet man schon lange.
Kommentar ansehen
25.09.2013 18:00 Uhr von DerHolmer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bitte um Beleg, dass dem so ist. Und zwar von einem unabhängigen, nicht-scientologischen Medium.

Ich habe noch nirgendwo in irgendeiner Art gesehen, gehört oder gelesen.
Kommentar ansehen
25.09.2013 18:15 Uhr von hede74
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Sawe

Sowas ähnliches haut auch RBoeck behauptet, wie immer ohne Belege und auf meine Nachfrage habe ich auch keine Antwort bekommen.

Also dann kannst du das jetzt nachholen, nenne bitte caritative Projekte von Religionen die Scientology unterstützt oder höre auf hier Lügen zu verbreiten!
Kommentar ansehen
25.09.2013 20:49 Uhr von hede74
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Winshort

Nenne Behauptungen von mir, die ich nicht belegt/begründet habe. Viele meiner Kritikpunkte sind durch Hubbards Worte selbst belegt, wie zum Beispiel sein Wunsch, allen Nichtscientologen die Bürgerrechte zu entziehen.

Die einzigen, die hier immer Behauptungen ohne Belege aufstellen seit doch ihr. Den einzigen "Beleg" z.B. den du meistens anbringst ist die Lügen-Propaganda-Seite von Scientology, aber selbst DIE scheint ja hier keine "Fakten" zu haben. Die Behauptung, Scientology würde Geld für die caritativen Projekte von Kirchen spenden kann ich dann wohl endgülltig unter Propagandalüge ablegen.
Kommentar ansehen
25.09.2013 22:06 Uhr von hede74
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Winshort

Und wieder mal scheinst du eher dich selbst zu meinen, du gibst nur das wieder, was die eingetrichter wurde und lässt keine Fakten an dich heran.

" Ich bin schon oft auf solche Behauptungen eingegangen"

Mit solchen Hass-Tiraden, aber NIEMALS mit Fakten. Einzige "Fakten" sind für dich die Propagandaseite von Scientology. Widerlegt hast du niemals auch nur einen Kritikpunkt von mir.

Ich habe dich gebeten Beispiele für Behauptungen ohne Belege von mir zu nennen, dazu bist du offensichtlich nicht in der Lage, daher die üblichen Beschimpfungen.

Übrigens, sehr oft poste als Beleg Worte von Hubbard selbst, die sind dann für dich wohl Mist. Wenn du das erkannt hast, warum glaubst du dann noch an diesen Mist?
Kommentar ansehen
26.09.2013 12:15 Uhr von hede74
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Winshort

Der einzige, der in einem normalen Forum längst gesperrt wäre bist wohl du.

Du unterstellst jedem, der Fakten gegen Scientology bringt "Hasstiraden" und unterstellst Beleidigungen, kannst aber keine konkreten Beispiele bringen. Du hast schon Menschen wie Handl als Lügner beschimpft, ohne eine Lüge beim Namen zu nennen.

Und das mit dem "aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten" das hatten wir doch oft genug. Nur leider warst weder du noch irgendein Mitscientologe je in der Lage, diese Zitate dann richtig zu stellen. Hier nochmal die Chance:

"Vielleicht werden in ferner Zukunft nur dem Nichtaberrierten die Bürgerrechte verliehen. Vielleicht ist das Ziel irgendwann in der Zukunft erreicht, wenn nur der Nichtaberrierte die Staatsbürgerschaft erlangen und davon profitieren kann. Dies sind erstrebenswerte Ziele, "

Ich lese daraus, laut Hubbard sollen nur Scientologen Bürgerrechte haben. Wenn dem nicht so ist, dann erkläre bitte endlich, wie dieses Zitat sonst gemeint ist.

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
26.09.2013 22:15 Uhr von hede74
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Winshort

Wenn sich hier einer die Realität zurechtbiegt, dann jawohl du.

"Hier wird lediglich eine Gesellschaft angedacht, welche auf Vernunft basiert."

Und allen, die nach Hubbards Richtlinien nicht "vernünftig" sind sollten keine Rechte haben oder was soll laut Scientology mit diesen Leuten geschehen? Es ist eine Sache, sich Vernunft für alle zu wünschen, nur das steht da nicht, es steht dort ganz klar, das alle anderen keine Rechte mehr haben sollen.

Und wenn sich jemand von einem Schwindler hat betören lassen, dann doch wohl die Scientologen.

Und wenn laut Hubbard die Demokratie nicht funktioniert, was stellt er sich dann vor?Natürlich eine Diktatur von Scientology, hat er ja auch klar gesagt:

"Sobald die Erde clear ist – eine Nation, ein Staat, eine Stadt oder ein Dorf – stellt die Scientologyorganisation die Regierung. Und sobald das eingetreten ist, ist das einzige Gesetz das gültig ist, das Gesetz von Scientology"

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?