23.09.13 06:45 Uhr
 559
 

Münster: Polizist verfolgt Räuberin und wird von unbekanntem Mann verprügelt

In der Nacht von Samstag auf den gestrigen Sonntag wandte sich eine 18 Jahre alte Frau an einen Polizisten und machte ihn darauf aufmerksam, dass eine andere Frau ihr die Geldbörse geraubt hatte. Die Beraubte zeigte dem Beamten die Täterin, die sich gerade aus dem Staub machte.

Daraufhin machte sich der 56-jährige Polizist an die Verfolgung der Räuberin, welche in einen Imbiss hineingelaufen war. Als der Polizist die Täterin festnehmen wollte, ging ein Mann dazwischen. Der Beamte sprach gegen den Mann einen Platzverweis aus.

Doch der Mann befolgte den Platzverweis nicht, sondern prügelte auf den Beamten ein. An der Tür fielen beide hin und der Schläger versetzte dem Beamten noch einige Schläge an den Kopf. Der Polizist musste in einer Klinik ärztlich versorgt werden. Die Räuberin konnte später verhaftet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Münster, Körperverletzung, Verfolgung
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2013 08:01 Uhr von langweiler48
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Haette da jetzt jemand etwas dagegen, wenn der Polizist seine Waffe gezogen und geschhossen haette? Ich nicht.
Kommentar ansehen
23.09.2013 11:04 Uhr von Marduk201
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
" ... Der flüchtige Täter wird wie folgt beschrieben: 25 bis 30 Jahre alt, 1,85 bis 1,90 Meter groß, südländischer Typ mit dunklen Haaren. Der Mann war mit einer dunklen Hose und einem hellen T-Shirt bekleidet.... "

Vieleicht war es seine Schwester und er fühlte sich in seiner Ehre gekränkt ^^
Kommentar ansehen
23.09.2013 20:42 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ langweiler48

"Haette da jetzt jemand etwas dagegen, wenn der Polizist seine Waffe gezogen und geschhossen haette? Ich nicht. "

Hätte Jemand was dagegen das Parteien wie die AfD die GENAU DAS mit setzen von härteren Einwanderungskriterien unterbinden wollen in den Bundestag eingezogen wäre? Ich nicht!


Vorbeugen ist besser als tot schiessen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?