22.09.13 16:53 Uhr
 4.526
 

Wirtschaftsinstitut: Die AfD hätte im Bundestag schlechte Auswirkungen für Deutschland

Ökonomen und Bankanalysten haben diskutiert, was passieren könnte, wenn die AfD in den deutschen Bundestag einzieht. Der Chef des Deutschen Wirtschaftsinstituts, Marcel Fratzscher, warnte bereits vor der AfD.

"Ein Einzug der AfD in den Bundestag könnte wieder zu einer intensiveren Debatte über den Austritt Deutschlands oder von Krisenländern aus dem Euro führen. Dies würde von der wichtigeren Diskussion darüber ablenken, wie die europäische Krise endlich beendet werden kann", so Fratzscher.

Allerdings würde die AfD wohl wenig an den Maßnahmen der neuen Bundesregierung ändern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundestag, AfD, Bundestagswahl
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2013 16:53 Uhr von Borgir
 
+68 | -10
 
ANZEIGEN
Klar bekommen Banker Angst. Dann hört die Geldverbrennerei für die Fehler dieser Leute endlich auf. Das wollen die natürlich nicht.
Kommentar ansehen
22.09.2013 16:55 Uhr von -Count-
 
+39 | -11
 
ANZEIGEN
Dumme Propaganda, wer lässt sich denn davon beeinflussen?
Kommentar ansehen
22.09.2013 16:55 Uhr von Zeroformer
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.09.2013 17:02 Uhr von Perisecor
 
+16 | -66
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.09.2013 17:03 Uhr von Danymator
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Genau aus diesen Grund werden sie gewählt. Wird ja auch Zeit, dass denen mal einer auf die Finger schaut und uns mal erzählt was mit unseren Steuergeldern passiert... Bin gespannt.
Kommentar ansehen
22.09.2013 17:06 Uhr von klemmbrett
 
+29 | -8
 
ANZEIGEN
Wertlose Bevölkerung?

Was bist du denn für Einer?
So`n studierter Fuzzi, dem sie öfter auf`m Kopf geschlagen haben?
Wow, soviel Arroganz und Inkomnpetenz...
Lass dich einbuddeln, du *Netiquette*

[ nachträglich editiert von klemmbrett ]
Kommentar ansehen
22.09.2013 17:26 Uhr von abymc1984
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Kunde geht zu Bank: Hallo meine finanzen sind desolat und ich brauche geld.
Antwort: NEIN! RAUS!

Bank hat keine kohle mehr und kommt beim kunden an:
du ich leih mir mal dein geld... krichst bestimmt wieder...
Kommentar ansehen
22.09.2013 17:27 Uhr von schildzilla
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
BANKanalysten... schon klar, die müssen sowas ja für ihre Bankenlobby rausgeben!
Ökonomen haben übrigens nichts mit Umweltschultz zu tun ;)
Wir wollten den Euro nie und ihn loszuwerden wäre nur kurzfristig ein Problem, langfristig aber ein Segen!
Kommentar ansehen
22.09.2013 17:29 Uhr von Jlaebbischer
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wer.Zimt, kennst du den Spruch "Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende"?
Kommentar ansehen
22.09.2013 17:46 Uhr von Bud_Bundyy
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.09.2013 17:49 Uhr von ZzaiH
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
also mal zur klarstellung: die freie meinung der bürger würde bei einer wahl der afd>5% deutschland gefährden?

am besten wir schaffen die wahl ab und der bundestag wählt sich selbst...
Kommentar ansehen
22.09.2013 17:58 Uhr von BuFu
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

würde die genannten bundesländer, die so gut da stehen den marshall plan zurück bezahlen, würden sie garantiert genauso da stehen, wie die bundesländer, die nicht in den genuss des marshalls plan kamen

erkläre mir doch mal, warum wir millarden in andere länder rein stecken, wenn wir unsere schulden selber nicht zurück bezahlen können und nur die zinsen bedienen ? komm mir ja nicht mit den argument export. würden wir eine besseren binnenmarkt haben, würden wir nicht so exportabhängig sein
Kommentar ansehen
22.09.2013 18:07 Uhr von Perisecor
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@ Wil

Und wieder mal liegst du mit deinen Prognosen völlig daneben.


Mal ehrlich - kannst du überhaupt irgendwas?

Vgl. http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
22.09.2013 18:07 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ARD = AfD 4.9%
Kommentar ansehen
22.09.2013 18:11 Uhr von Perisecor
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@ BuFu

Jaja, der Marshall Plan. Gerade Berlin wurde auch zu Zeiten des Kalten Krieges von beiden Seiten massiv unterstützt.



"würden wir eine besseren binnenmarkt haben, würden wir nicht so exportabhängig sein"

Das ist Wunschdenken, denn Deutschland verfügt über kaum Rohstoffvorkommen. Das ist für einen starken Binnenmarkt zwar nicht absolut notwendig, aber doch schon eine starke Voraussetzung, zumindest auf dem Lebensstandard, welcher in Deutschland vorherrscht.
Kommentar ansehen
22.09.2013 18:19 Uhr von Bildungsminister
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Hmm, hatten die Theoretiker und Fachleute hier bei Shortnews nicht erklärt, dass die AfD 10 und mehr Prozent erreichen könnte? Das die Umfragen alle getürkt wären? Und ich dachte, die Leute hier hätten allesamt dermaßen Ahnung und Fachkompetenz.

Ja, da steckt viel Sarkasmus drin.
Kommentar ansehen
22.09.2013 18:30 Uhr von raterZ
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
die AfD sind doch die einzigen, die sich um einen Ausgang der Krise überhaupt bemühen.. alle anderen schütten nur weiter Benzin ins Feuer..
Kommentar ansehen
22.09.2013 18:39 Uhr von Perisecor
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
@ Bildungsminister

Als ob die ganzen Versager hier bei Shortnews, die mit ihren stets der Realität zuwiederlaufenden und total bescheuerten Aussagen ständig Unrecht haben und dumm dastehen, tatsächlich irgendwie repräsentativ wären.


Das Grundverständnisproblem vieler z.B. AfD-Wähler erkennt man doch schon an den Antworten zu dem Grundproblem einer gemeinsamen deutschen Währung.

Der nächste Schritt, und das hat ja schon angefangen, wird nun sein, dass diese speziellen Individuen behaupten werden, die Wahl sei gefälscht.


So wie es nämlich am Denkvermögen mangelt, so mangelt es auch am allgemeinen Demokratie- und Rechtsverständnis.
Kommentar ansehen
22.09.2013 18:42 Uhr von Hallominator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Partei will mit der AfD koalieren, also hat sich das zu einem gewissen Grad sowieso erstmal erledigt, solange die nicht zumindest 2-stellige Ergebnisse kassieren.
Und zum anderen hat Deutschland mit der EU-Politik auch nicht viel so viel zu tun. Auch wenn die AfD einen Austritt der schwachen Länder anstrebt, wird das höchstens Diskussionen starten, aber ansonsten verpuffen.
Für die erste Wahl der AfD ist der Ausgang schon ziemlich super, aber sie werden in dieser Periode noch nichts zu sagen haben, selbst wenn sie die 5%-Hürde packen.
Kommentar ansehen
22.09.2013 18:53 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@BuFu
"würde die genannten bundesländer, die so gut da stehen den marshall plan zurück bezahlen, würden sie garantiert genauso da stehen"


ui das glaubst du wirklich???
Die Kohle die in den letzten Jahren von west nach ost geflossen ist reicht nicht???

@Gothminister

"Ein Schelm..."

willst du Fälschung andeuten? Dann hoffe ich mal du bist bei der Auszählung?

"Na hauptsache diese Oberbüchse hat der Michel gewählt. Wofür eigentlich? :-("

Um auszudrücken das er mit der Politik zufrieden ist!
Kommentar ansehen
22.09.2013 19:08 Uhr von Perisecor
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@ Gothminister

Die Grundlage ist die Tatsache, dass ich (nicht nur hier bei Shortnews) richtig liege und meine Aussagen mit Fakten untermauern kann - während viele andere ein Luftschloss nach dem anderen bauen, welches dann armselig in sich zusammenfällt (wie z.B. beim User "Wil").


Nun, so spielt das Leben. Die letzten Wochen und Monate haben eben vor allem AfD-Befürworter von 15-20% geredet und davon, dass die Umfragen in den "Massenmedien" manipuliert sind. Und heute ist der Tag der Abrechnung, der Tag, an dem die Nadel der Realität die Traumblasen zerplatzt.

Das trifft natürlich auch auf Grüne, Linke und FDPler zu. Dort kann ich mich aber weder an ständige lächerliche Wahlprognosen erinnern, noch an Manipulationsvorwürfe aus allen Ebenen der Partei - bis in die Spitze.
Kommentar ansehen
22.09.2013 19:12 Uhr von Bildungsminister
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

Meine Rede. Früher, da traf man sich in der Kneipe am Stammtisch um ohne Wissen, Sinn und Verstand über Politik zu reden, bzw. herzuziehen. Heute treffen sich die gleichen Experten hier bei SN, und sie glauben dabei auch noch Recht zu haben. Schön, dass all diese selbsternannten Experten wieder einmal Lügen gestraft wurden, und sie somit bis auf die Unterhose ausgezogen und bloß gestellt wurden.

Aber es wird wohl nicht lange dauern, bis irgendein Schuldiger gefunden wurde. Entweder waren die Wahlen getürkt, oder die Prognosen im Vorfeld, oder irgendwelche UFOs, oder Chemtrails, oder wenns gar nicht anders geht, dann waren es die USA in schuld.

Es lebe das Proletariat!
Kommentar ansehen
22.09.2013 19:34 Uhr von craschboy
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Sag mal, hast Du den Arsch offen?
Du bezeichnest u.a. mich als wertlos und inkompetent?
Kommentar ansehen
22.09.2013 19:37 Uhr von Perisecor
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@ craschboy

"Du bezeichnest u.a. mich als wertlos und inkompetent?"

Dich als Individuum? Nein. Aber wenn du mir sagst wo du wohnst/arbeitest, dann kann ich gerne nachschauen, ob das für euch als regionale Gruppe zutrifft.
Kommentar ansehen
22.09.2013 19:47 Uhr von Westwind
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@klemmbrett

"Wertlose Bevölkerung?

Was bist du denn für Einer?
So`n studierter Fuzzi, dem sie öfter auf`m Kopf geschlagen haben?
Wow, soviel Arroganz und Inkomnpetenz...
Lass dich einbuddeln, du *Netiquette*"

Dein Ironiedetektor ist kaputt. Und wie ...

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?