22.09.13 15:07 Uhr
 711
 

Syrien kooperiert, Westen ist überrascht und Russland steht als Friedensstifter da

Der Wille Syriens, seine Chemiewaffenvorräte beaufsichtigen und vernichten zu lassen, hat den Westen überrascht und Russland als Friedensstifter dastehen lassen. Selbst US-Präsident Barack Obama äußerte, dass dies ein Durchbruch im Syrien-Konflikt gewesen ist.

Trotz der Willenserklärung Syriens hat Frankreich dagegen weiter an seiner Drohhaltung festgehalten. Sollte Syrien eine mangelnde Kooperation an den Tag legen, würde man schwerwiegende Konsequenzen ziehen.

Russland hat unterdessen gefordert, dass jede Art einer militärischen Intervention in Syrien vom Tisch sein müsste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Syrien, Westen
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2013 15:29 Uhr von Perisecor
 
+6 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.09.2013 15:31 Uhr von Borgir
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Friedensdurchbruch? Die USA haben gedroht, loszubomben und unterstüzten Terroristen mit Waffenlieferungen? Wo ist da denn ein Friedensdurchbruch?
Kommentar ansehen
22.09.2013 15:45 Uhr von Perisecor
 
+3 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.09.2013 16:23 Uhr von ROBKAYE
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Du solltest Putin lieber dafür danken, dass er deinem faschistoiden Präsidenten geholfen hat, sein Gesicht zu wahren...

Ich möchte zudem anmerken, dass das Umdenken seitens der USA an dem Tag stattfand, nachdem ein vermeintlicher, "Raketentest", der USA und Israel ein apruptes Ende erfahren durfte. Erst reagierte Israels Armee so, als ob sie von einem Raketenabschuss nichts gewusst hätten.. kurz danach gaben sie an, dass es sich um einen Test gehandelt habe... *lach*

Beide "Test"-Raketen, die in Richtung Syrien unterwegs waren, sind ins Meer gefallen.. vermutet wird jedoch, dass Russland eine extrem effiziente Abfangtechnik einsetzt, der nicht viel entgegenzusetzen scheint..

http://www.zerohedge.com/...
Kommentar ansehen
22.09.2013 16:43 Uhr von Borgir
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

und ganau das hatten die USA auch vor.....komm schon, nicht diese Kriegstreiber
Kommentar ansehen
22.09.2013 16:47 Uhr von Perisecor
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.09.2013 16:51 Uhr von Perisecor
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.09.2013 18:29 Uhr von Defendor
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
So ein Mist, wollte gerade Persisecor tatsachen verdrehenden Vollmüll widerlegen, aber dann wurden seine Kommentare schon rausgenommen.

Wievile Minuse muss der eigentlich noch bekommen, bis er einsieht, das er der einzigste ist, der die Mainstream Propanganda noch glaubt.

Selbst die sonst so gehorsamen amerikanischen Militärs meutern, das sagt doch schon Alles!!!

Die ganzen Kriegsopfer gehen auf das Konto von Amerika und Saudi Arabien.
Denn ohne deren Hilfe wären die Rebellen schon in der ersten Woche von Assads Armee weggepustet worden.

Die Rebellen bestehen doch fast nur aus Al Nusra Terroristen, die die syrische Bevölkerung abschlachten.

Es gibt drei verschiedene Angaben zum Anteil der AlNusra bei den Rebellen.

1.) Die Syrische Regierung sagt das 90% der Rebellen Terroristen sind.
2.) die Reporter die sich in Syrien befinden, reden von mindestens 50%.
3.) Während der Perisecor auf nur 10-20% kommt, die Zahlen hat er vermutlich aus seinem Hut gezaubert.
Kommentar ansehen
22.09.2013 19:30 Uhr von HelgaMaria
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann das Wort "Verschwörungstheorie" nicht mehr hören. Ist euch mal aufgefallen, dass alles, was nicht öffentlich von den Medienhuren berichtet wir, automatisch eine "Verschwörungstheorie" ist?

Es ist eine andere Sicht auf die Dinge, meist logischer und nachvollziehbarer als die offizielle Darstellung. Doch da der Sache das Images einer "Verschwörungstheorie" angehängt wird, macht man sie unglaubwürdig. Dabei ist die offizielle Story meist die Unglaubwürdigere.
Kommentar ansehen
22.09.2013 19:54 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Defendor

Keiner meiner Kommentare hier wurde gelöscht. Warum auch?


"Wievile Minuse muss der eigentlich noch bekommen, bis er einsieht, das er der einzigste ist, der die Mainstream Propanganda noch glaubt."

Warte. Du wirfst mir vor, ich sei vom Mainstream verwirrt und bedienst dich dabei einer nichtrepräsentativen Anzeige, welche den Mainstream wiedergibt?

Merkst du, wie unglaublich dumm das ist?



"Die ganzen Kriegsopfer gehen auf das Konto von Amerika und Saudi Arabien."

Ja? Wie viele Menschen haben die USA und Saudi-Arabien denn nachweislich in Syrien getötet?



"Denn ohne deren Hilfe wären die Rebellen schon in der ersten Woche von Assads Armee weggepustet worden."

Zumindest in der ersten Woche bestanden die Rebellen fast ausschließlich aus (ehemaligen) Truppen Assads.



"Die Rebellen bestehen doch fast nur aus Al Nusra Terroristen, die die syrische Bevölkerung abschlachten."

Und das widerlegst du jetzt gleich selbst mit deinen Aussagen bei 1-3. Interessant.


http://www.independent.co.uk/...

Nur Idioten glauben daran, dass ein kleiner militanter Arm wie al-Nusra 90% (lol) von 150.000+ Rebellen stellen könnte.
Kommentar ansehen
23.09.2013 08:21 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ La_Brador

"Aber die Motivation war mies. Die haben ihren Diktator verteidigt, in Syrien verteidigen sie das Land."

Die Motivation war gigantisch - Kuwait wurde erobert und geplündert und hat den Kampfeswillen gestärkt. Zusammengebrochen ist dieser erst, als nach zwei Tagen Krieg gegen die Koalitionsstreitkräfte die Hälfte der irakischen Truppen de facto kampfunfähig waren.

Syrien ist ein klassischer Bürgerkrieg - in einem solchen gibt es in aller Regel keine Motivationsvorteile, da beide Seiten prinzipiell dieselben Ziele verfolgen und auf eigenem Boden kämpfen.



"Na, welchen haben sie denn gewonnen? "

Militärisch gewonnen wurde jeder Krieg. Die einzige Niederlage, welche kurz- und mittelfristig als solche zu bezeichnen war, war Vietnam - und während der Krieg militärisch nicht schlecht lief (vgl. Opferzahlen), wurde er rein politisch verloren.



"Ist es, wenn man die Zivilbevölkerung gleich mit zusammenschießt, weil man sich erst hintraut, wenn sich nichts mehr bewegt. "

Das ist ein Trugschluss. Würde man die Zivilbevölkerung treffen wollen, dann gäbe es ungleich höhere Opferzahlen.



"Grund? Hose voll."

Nein, es gibt schlicht keinen Grund dafür.



"Hast Du Dir diese Spitzfindigkeit alleine ausgedacht oder hattest Du Hilfe?"

Das ist keine Spitzfindigkeit, sondern eine Tatsache.

Schade nur, dass du nicht auf den Link des Independent eingehst, welcher aufzeigt, welche Gruppe in etwa wie viele Kämpfer stellt.




"PS. Nächsten Monat kann ich mir dieses tolle Land USA wieder mal von innen anschauen (MA). Ich "freue" mich schon total..."

Na, dann hoffen wir doch mal alle, dass dich niemand wegen deiner feindlichen Äußerungen hier und vielleicht an anderer Stelle auf eine Liste der TSA gesetzt hat. Wobei - dann müsstest du nicht "wieder" in dieses dir so verhasste Land (ein)reisen.
Kommentar ansehen
23.09.2013 20:31 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ La_Brador

Och, ein Ticket ist keine Garantie dafür, dass man das Land auch betreten darf.

Und wenn dein Arbeitgeber kein US-Nachrichtendienst ist oder er politische Immunität genießt, ist sein Einfluss nichts wert.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?