22.09.13 13:55 Uhr
 1.773
 

Prostatakrebs-Risiko laut niederländischer Studie an den Zehennägeln zu erkennen

Aus einer Studie niederländischer Forscher geht hervor, dass man das Prostatakrebs-Risiko an den Fußnägeln eines Mannes ablesen könne. Der Selengehalt der Nägel würde im Zusammenhang zum Auftreten von Prostatakrebs stehen, so die Studie.

Die Organisation für Angewandte Naturwissenschaftliche Forschung in den Niederlanden hatte seit 1986 insgesamt 58.000 Männer im Alter zwischen 55 und 69 Jahren untersucht. 900 waren im Verlauf von 17 Jahren an Prostatakrebs erkrankt.

Die Studienteilnehmer mit den niedrigsten Selenwerten in den Fußnägeln hatten ein dreifach erhöhtes Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken. Studien zuvor hatten schon ergeben, dass Selen vor fortgeschrittenem Prostatakrebs schützen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Risiko, Prostatakrebs, Selen, Fußnagel
Quelle: www.aponet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2013 14:59 Uhr von delerium72
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, und wie erkenn ich jetzt Selenmangel an meinen Fußnägeln?
Kommentar ansehen
22.09.2013 15:06 Uhr von Borgir
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Weiße Flecken zum Beispiel.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?