22.09.13 13:31 Uhr
 1.050
 

Insolvenz: Die Porsche-Tuner 9ff und SpeedArt sind pleite

Melkus, Gumpert, Wiesmann sowie auch Artega hat es schon erwischt - die Tuning-Firmen mussten in die Insolvenz gehen.

Nun trifft es auch die beiden Porsche-Tuner 9ff und SpeedArt. Beide Tuner sollen einen Insolvenzantrag gestellt haben.

Während von SpeedArt keine weiteren Informationen bekannt sind, heißt es bei 9ff, dass die Produktion zunächst weiter läuft. 9ff hat neben einigen Tuning-Modellen auch den 1.400 PS starken 9ff GT9 im Produktions-Portfolio.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Porsche, Pleite, Insolvenz, Tuner, SpeedArt
Quelle: www.evocars-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2013 15:46 Uhr von nchcom
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"
Tja, mittlerweile gibt alles Gute schon in Serie.
Warum dann noch etwas vom Hinterhofschrauber?"

Weil man es sich leisten kann
Kommentar ansehen
23.09.2013 16:32 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geht es den Deutschen doch nicht so gut, wie immer erzählt wird?

Ach ja, die, welche genug haben, bringen ihr Geld lieber in die Schweiz ;-)
Kommentar ansehen
24.09.2013 11:40 Uhr von wussie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Hersteller orientieren sich meist an den reichen Menschen der Welt. Vor allem Scheiche. Nur, wenn man da nicht regelmäßig ein neues Modell rausbringt, verkaufen sich eben nicht genug Autos, weil die Scheichs immer was neues und ausgefallenes wollen.
Ich denke die kommen da einfach nicht hinterher, auch finanziell lohnt sich das dann nicht mehr, wenn es so schnell gehen muss.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?