22.09.13 13:26 Uhr
 106
 

Selbstmordattentat auf Kirche in Pakistan - 43 Tote

In Peshawar starben bei einem Anschlag durch Selbstmordattentäter 43 Menschen in einer Kirche. Auch vier Kinder sind Opfer des Anschlages. Der Gottesdienst war von ungefähr 600 Personen besucht worden.

Die beiden Täter griffen am Ende des Gottesdienstes, als die Gemeinde gerade die Kirche verließ, die Gläubigen an.

Peshawar liegt nahe der Grenze zu Afghanistan und wird immer wieder Ziel von Taliban und Al-Kaida, die Anschläge auf in ihren Augen "Ungläubige" verüben. Nur vier Prozent der Bevölkerung Pakistans sind Christen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XG83.80
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Kirche, Pakistan, Selbstmordattentat
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt
Italien: 16 Tote bei schwerem Busunglück nahe Verona
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen