21.09.13 20:37 Uhr
 1.914
 

Horst Amann bricht sein Schweigen: Personal-Skandal beim Hauptstadtflughafen BER

Der Berliner Hauptstadtflughafen BER sollte eigentlich schon vor einer ganzen Weile eröffnet haben. Etliche Mängel und eine zusätzliche Kostenexplosion haben das jedoch bislang verhindert. Deshalb wurde Hartmut Mehdorn als Flughafen-Chef eingestellt (ShortNews berichtete).

Jetzt gibt es neuen Ärger. BER-Technik-Chef Horst Amann meldete sich nun zu Wort und erklärte, dass er nicht mehr mit ansehen kann, wie Mehdorn das Personal in den Ruin treibe. Demnach würden zahlreiche "hervorragende Fachkräfte" gefeuert und stattdessen "unqualifiziertes Personal" eingestellt.

Außerdem sei Amann durch Mehdorn in seiner "Handlungsfähigkeit als Geschäftsführer Technik gehindert". Deshalb fordert Amann mehr Macht, damit er als Technik-Chef wieder die Kontrolle über seinen Aufgabenbereich erhält.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Skandal, Flughafen, Personal, Baustelle, BER, Hartmut Mehdorn
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2013 21:19 Uhr von Mankind3
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Die Fachkräfte sind halt zu teuer...
Kommentar ansehen
22.09.2013 00:02 Uhr von Hanna_1985
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
So kräftig vom Fach scheinen die bisher aber auch nicht gewesen zu sein, oder?
Kommentar ansehen
22.09.2013 10:15 Uhr von Floppy77
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Demnach würden zahlreiche "hervorragende Fachkräfte" gefeuert und stattdessen "unqualifiziertes Personal" eingestellt."

Wenn da bis jetzt "hervorragende Fachkräfte" am Werk waren, warum ist der BER nicht längst fertig? Das "unqualifizierte Personal" kann den gleichen Pfusch liefern und zwar noch billiger.

Man sollte die Baustelle niederbrennen und die verantwortlichen Manager, amtierende und ehemalige, zur Rechenschaft ziehen.
Kommentar ansehen
22.09.2013 10:45 Uhr von bigX67
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wer nach schrottigen vorgaben arbeit, liefert eben nur schrottige arbeit ab. ist das jetzt seine schuld ?

ihr wisst doch gar nicht, wie die technischen anlagen verbaut worden sind und nur dafür sind die fachkräfte zuständig. entwicklung muss von architekten und ingeneuren gemacht werden. ich glaube, dort liegt der hase im pfeffer.
Kommentar ansehen
22.09.2013 10:58 Uhr von Sirigis
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@bigX67 ich stimme Dir zu! Die Fehler seitens der Planer (Architekten, Ingenieure, Politiker, Amtsdingsbumsis) sind für die Kostenexplosion allein verantwortlich. Herr Amann ist berechtigt sauer, da Herr Mehdorn aus Kurzsichtigkeit, gute Techniker (jep, die gibt es in Schland sehr wohl) durch unqualifiziertes Billigpersonal ersetzt. Und nein, diese qualifizierten Techniker sind eben nicht für diese teuren Schlampereien verantwortlich.
Kommentar ansehen
22.09.2013 11:42 Uhr von demokratie-bewahren
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch alles Ablenkung von den eigentlichen Planungsfehlern und dem Roten berliner Filz. Ob Fachkräfte hin oder her, wenn die Brandschutzanlage völlig falsch konzipiert ist, kann auch der beste Monteur nichts richtig montieren. Wowie und Platzek waren auch ein Dreamteam für die Verantwortung einer komplexen technischen Aufgabe ! Leute wöchentlich wird irgendwo auf der Welt ein neuer Flughafen eröffnet, nur bei den bisher so guten Deutschen klappst nicht ! schädigt mittlerweile ja schon den Ruf der deutschen Industrie bei Großprojekten. Schon mal bemerkt, überall wo die Politik und kommunale Bauämter, direkt mitmischen, klappts eben nicht mehr.
Kommentar ansehen
22.09.2013 12:16 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geht doch.
Kommentar ansehen
29.12.2013 02:16 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Alten kannten die Anlage, die neuen müssen sich da erst wieder reinfuchsen. Das Kostet Zeit und Geld.
Letztenendes wohl mehr wies einbringt.
Kommentar ansehen
01.06.2014 10:51 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz augenscheinlich sind Entwurf und Planung großer Murks.
Wenn technische Installationen,so wie sie geplant wurden,nicht effektiv oder überhaupt nicht funktionieren,dann liegt der Fehler weiter vorn im System.Bei technischen Geräten ist´s doch ganz einfach,Strom da?Ja,ok,Power on.Läuft,aber Anlage als solches funzt nichtWenn´s dann irgendwo hakt,Fehlersuche.Und wenn sich dabei rausstellt,das die Planung anstatt sinnvoll eher Klasse "Wünsch dir was und dann Daumendrücken" ist,wer ist dran schuld?Planer-Ingenieure und Architekten.
Bei solchen Projekten ist es schon hilfreich,wenn man sich bei der Planung die Hersteller und Einrichtungsbetriebe vorher mit ranzieht.Geht doch schon damit los,wenn ein Gerät der dort benötigten Größenordnung allein vom Wirkungsgrad eingeschränkt wird,wenn der Installationsraum dafür falsch konzipiert wurde.Aber wenn Beton erstmal steht,steht er halt,muß man aus Blindheit und Ahnungslosigkeitsanwesenheit der Planer umbauen,kostet das halt Zeit und wird teurer.Jede Wand ist normalerweise bei mehrstöckigen Bauten in die Statik mit eingebunden,muß da eine versetzt werden,zieht das einen Rattenschwanz an Folgeumbauten nach sich.Sowas geht nicht hopp hopp und kostet immer lustisch.Kommt dann noch so ein Besserwisser neuer Boss und schmeißt aus wildem Aktionismus alles um,ist das Elend endgültig zu Hause angekommen.
Ist schon so,bei Großprojekten wie auch beim normalen Hausbau,ohne Know how how to gehts in die Hose.Sonst könnt man ja alle Baufirmen immer lustig machen lassen und das Ergebnis wäre immer perfekt-diesen Fall gibt es nicht,niemals und nirgends.Irgendwas ist immer im Argen,außer man nutzt Fertigbau und findet sich mit der vorgegebenen Grundrissen ab.
Bei individueller Planung kannste Fertigbau aber schon wieder knicken und bei solch einem Riesending wie dem BER erstrecht.Das Ding muss halt auf Grund der Belastungen massiv sein und nach Bedarf gebaut,so was hat keiner in der Schiebslade als fertigen Plan liegen und Hände falten und auf den lieben Gott hoffen wirds auch nicht bringen.
Das Ding muss die nächsten 50 bis 70 Jahre durchhalten,da ist mit husch husch und Schnellpfusch der Sache nicht gedient.
Kommentar ansehen
03.06.2014 04:36 Uhr von onkelmihe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BER & Gefolgen:
Ihr seid einfach nur noch peinlich.. von vorne bis hinten..

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?