21.09.13 19:17 Uhr
 171
 

Erster Laptop mit Gesten-Steuerung - Hewlett-Packard integriert "Leap Motion"

"Leap Motion" ist eines der weltweit am besten funktionierenden Systeme zur Gesten-Erkennung und HP integriert diese nun in den ersten Laptop mit Gesten-Steuerung.

Der "HP Envy 17" ist zwar noch nicht auf dem Markt, doch der Preis von umgerechnet 800 € steht schon fest. Der Laptop hat zusätzliche Software, die die Möglichkeiten des neuen Sensors aufzeigen soll.

Darunter befinden sich ein Musikprogramm, mit dem man freihändig "Platten auflegen kann", wie auch einer Software, mit der freihändig Spiele gespielt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Laptop, Hewlett-Packard, Steuerung, Geste, Erkennung, Gestensteuerung
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2013 20:58 Uhr von Sonny61
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten erst einmal lernen vernüftige Drucker zu entwickeln!
Kommentar ansehen
22.09.2013 11:18 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht bestimmt affig aus, wie ein Spasti vor dem Display rumzuhampeln.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?