21.09.13 18:04 Uhr
 5.688
 

"Scripted-Reality"-Fernsehformaten droht bald eine Kennzeichnungspflicht

Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg Schleswig-Holstein drängt auf eine so genannte Kennzeichnungspflicht von "Scripted-Reality"-Fernsehformaten.

Diese Sendungen sollen im Vor- und Abspann "einheitlich und deutlich wahrnehmbar" als fiktive und erfundene Geschichten markiert werden.

Kinder und Jugendliche würden diese Formate zu oft als real begreifen: "Es gibt Anhaltspunkte dafür, dass es in der Folge zu langfristigen Veränderungen in Hinblick auf Einstellungen, Weltbilder und Normalitätsvorstellungen bis hin zur Übernahme von Deutungsmustern und Vorurteilen kommen kann".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fernsehen, Reality, Realität, Fiktion, Kennzeichnungspflicht, Reality Show
Quelle: www.horizont.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: "Sister Wives"-Polygamist Kody Brown ist zum 18. Mal Vater geworden
USA/Virginia: T-Shirt mit Zitat aus Reality-Show in Schule verboten
Frankreich: Beim Dreh zu einer Reality-Serie kommt ein Kandidat ums Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2013 18:27 Uhr von Brain.exe
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Kann mich ja irren aber steht es nicht am ende dabei das es nur erfunden ist? Gibt es so dumme Menschen die das für Real halten?
Kommentar ansehen
21.09.2013 18:31 Uhr von Shifter
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
besser wäre man würden den leuten einfach das schauen verbieten die den dreck für echt halten.
meine 7jährige nichte hat gemerkt das es fake ist da sollte man das von jedem erwachsenen ebenfalls erwarten können

[ nachträglich editiert von Shifter ]
Kommentar ansehen
21.09.2013 19:09 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Wasss Familien im Brennpunkt ist nicht echt ? :-)


Ne aber ganz im Ernst. Es gab mal eine Folge von Mitten im Leben, da war ne Frau die 4 Dörfer weiter wohnt dabei, die einen Mann sucht und keinen findet weil sie glaube ich 10 Kinder hat.

Also jedenfalls war diese Folge echt und nicht gestellt.
Kommentar ansehen
21.09.2013 19:28 Uhr von supermeier
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Auf Grund der geistigen Mangelhaftigkeit von Zuschauern der angesprochenen Sendungen, ist ein Hinweis in Schriftform weder im Vor-, noch im Nachspann sinnvoll, da benannte Personen kaum des Lesens mächtig sein werden.
Kommentar ansehen
21.09.2013 19:31 Uhr von alecccs
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Na die Kennzeichnung steht doch immer oben am Rand ... RTL usw.... ;-)
Kommentar ansehen
21.09.2013 19:56 Uhr von LordDarkside
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Kennzeichnung wird immer erst am Schluss eingeblendet und nur für einen Sekundenbruchteil!
Kinder können noch nichtunterscheiden zwischen gespielt und real. Und wer sich mal die Real-Doku-Soaps ansieht, wird merken, so groß ist der Unterschied mitunter auch nicht.
Kommentar ansehen
21.09.2013 19:56 Uhr von Justus5
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwo steht doch als Kennzeichnung "Dauerwerbesendung"
Warum kann man nicht sowas wie "Dauerfakesendung" ständig einblenden?
Kommentar ansehen
21.09.2013 20:34 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@supermeier - und wie schaut es bei Dir mit dem Denken aus?
Kommentar ansehen
21.09.2013 20:55 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ja mal gespannt wie dann Formate wie DSDS gekennzeichnet sind :)
Kommentar ansehen
21.09.2013 21:10 Uhr von rolling_a
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich überlege, dass 14-18 jährige heute mit Begeisterung son einen Dreck wie "Berlin Tag und Nacht" gucken und dann irgendwann glauben, dass es normal sei sich 24/7 anzubrüllen, wundert mich eigentlich nichts mehr.

Sowas gehört nicht nur gekennzeichnet, sondern auch ins Nachtprogramm verlegt oder direkt aus dem Fernsehn verbannt.
Kommentar ansehen
21.09.2013 22:50 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kennzeichnungspflicht damit die Zuschauer dieser Massenverblödungssendungen, die noch einen niedrigeren IQ haben als die Schauspieler auch merken, was da abgeht.
Kommentar ansehen
21.09.2013 23:01 Uhr von Guruns
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Am besten diese Volksverdummung verbieten. Aber dann bleibt ja bald der Bildschirm schwarz. Schon fürchterlich was alles über den Bildschirm flimmert.
Kommentar ansehen
21.09.2013 23:16 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hä das steht doch am Ende immer da das alle Personen und Handlungen frei empfunden sind^^

und das die Sender um die Zeit keine Blockbuster und die neusten Serien bringen ist doch klar... wenn die meisten arbeiten sind werden die das garantiert nicht bringen was haufen Geld kostet^^
Kommentar ansehen
21.09.2013 23:41 Uhr von SHA-KA-REE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der-Brain: Das Schlimmste ist: Diese Talkshows damals wurden nicht mit Schauspielern gedreht! Das waren meist ganz arme Würstchen, die sich da für ein Trinkgeld zum Affen gemacht haben. Der ehemalige Bürgermeister meines Heimatortes war damals bei Arabella Kiesbauer und hat über seine Ex-Frau geschimpft. Ich will nicht behaupten dass das was er sagte der Wahrheit entsprach, aber er wurde in der Sendung mit seinem echten Vornamen angesprochen und war tatsächlich geschieden. Man muss allerdings anmerken, dass es durchaus einige Talk-Show-Hopper gegeben hat, und es auch geskriptete Talkshows gab und gibt.

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]
Kommentar ansehen
22.09.2013 02:50 Uhr von caligula74
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ich voll dafür, das es gekennzeichnet wird.
Gibt genügend die diesen Mist glauben.
Kommentar ansehen
22.09.2013 08:00 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kinder, die das schauen und glauben, sollten lieber um die Uhrzeiten gar nicht vorm TV hocken, sondern mal raus gehen und spielen!
Kommentar ansehen
22.09.2013 08:11 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor und abspann werden doch eh ignoriert... also wat solls
Kommentar ansehen
22.09.2013 09:38 Uhr von Floppy77
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Steht das nicht jetzt schon irgendwo am Ende ganz klein? Das liest doch sowieso keiner. Da müsste während der ganzen Sendung eine Kennzeichnung oben im Bild sein.
Kommentar ansehen
22.09.2013 10:41 Uhr von mayan999
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die "blöden" zuschauer wissen natürlich, dass es fake ist. es ist ihnen aber egal, weil sie die geschichten mögen und weil sie sonst kaum leute im fernsehen sehen die wirklich soviel scheiße am laufenden band labern koennen, wie die -vermutlich doofen- schauspieler.

genau das ist es doch....die schauspieler sind so grottenschlecht, dass der zuschauer sich selbst nicht mehr so erniedrigt fühlt. die sprechen -auch wenn es fake ist- wenigstens die selbe sprache. und das verbindet, bewusst u. unterbewusst.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: "Sister Wives"-Polygamist Kody Brown ist zum 18. Mal Vater geworden
USA/Virginia: T-Shirt mit Zitat aus Reality-Show in Schule verboten
Frankreich: Beim Dreh zu einer Reality-Serie kommt ein Kandidat ums Leben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?