21.09.13 12:08 Uhr
 7.966
 

USA entkamen 1961 knapp einer Atombombenexplosion

1961 hätte es in den Vereinigten Staaten fast eine nukleare Katastrophe gegeben, berichtet die Tageszeitung "The Guardian" unter Berufung auf bislang geheim gehaltenen US-Dokumenten.

Die Atomexplosion wäre 260 Mal stärker in der Explosionskraft gewesen, als die Bombe, die die USA über Hiroshima abwarfen. Der Zwischenfall ereignete sich drei Tage nach der Amtseinführung von Präsident John F. Kennedy.

Ein Bombenwerfer (Typ B-52) geriet über der Ortschaft Goldsboro in Probleme. Er hatte zwei Wasserstoffbomben geladen. Beim freien Fall verlor die Maschine die Bomben. Eine der Bomben öffnete den Fallschirm und aktivierte sich. Mehrere Sicherheitsmechanismen verhinderten die Explosion beim Aufprall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Atombombe, knapp
Quelle: www.theguardian.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin
Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2013 12:58 Uhr von gsxacl
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Was zum Henker ist ein Bombenwerfer? Die konsequente Übersetzung von Bomber aus dem Englsichen ins Deutsche???
Kommentar ansehen
21.09.2013 13:18 Uhr von Gorli
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
falls es jemandem zu doof ist den Taschenrechner anzuwerfen: Die explosion hätte eine Sprengkraft von knap 3,4 Mt gehabt. Also in etwa der, der amerikanischen Wasserstoffbombe Cherokee bei der Redwing Operation.
Kommentar ansehen
21.09.2013 13:43 Uhr von TheRoadrunner
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht nur (versucht) reißerisch geschrieben, sondern auch noch falsch. Aus der Quelle;
- Es waren (natürlich) nicht 39 Wasserstoffbomben, sondern zwei vom Typ Mark 39!
- Nicht mehrere Sicherheitsmechanismen verhinderten die Explosion, sondern genau einer von vieren. Die anderen drei hatten nämlich nicht funktioniert.
Kommentar ansehen
21.09.2013 14:09 Uhr von Zephram
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@comic1

Die Amis haben hunderte Bomben zu der Zeit in der offenen Atmosphäre getestet, der gegenwärtige radioaktive Hintergrund dem wir ausgesetzt sind ist deswegen permanent um ca 4% erhöht ^^

jm2p Zeph

PS: Russland, Chine und andere haben natürlich auch mitgetestet...

[ nachträglich editiert von Zephram ]
Kommentar ansehen
21.09.2013 14:48 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
der autor sollte für diesen artikel in der luft zerrissen werden. falscher recherchiert geht es kaum noch.
Kommentar ansehen
21.09.2013 15:18 Uhr von dr-snuggles
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
eine wasserstoffbombe wird durch eine atombombe gezündet...
also doch radioaktives material
Kommentar ansehen
21.09.2013 17:03 Uhr von Gorli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Halma:

Der Grund war, dass die befürchtet hatten, den Wasserstoff in der Atmosphäre in (Fusions)brand zu setzen, sodass die ganze Welt explodiert. :D
Kommentar ansehen
21.09.2013 18:41 Uhr von Paganini
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorli:

Das ist kompletter Humbug!

Ja, ein Physiker hatte bei den Berechnungen zu den ersten Atombomben (Wasserstoffbomben waren da noch nicht in Sicht) behauptet, dass ein unkontrollierbarer Atmosphärenbrand ausgelöst werden könnte, das hat sich allerdings als Rechenfehler herausgestellt.

Mit Wasserstoffbomben hatte das nichts zu tun.

Übrigens werden alle Wasserstoffbomben (Fusionsbomben) durch normale Atombomben (Fissionsbomben) gezündet. Und das haut eine Menge strahlenden Dreck in die Umwelt.
Kommentar ansehen
21.09.2013 22:38 Uhr von Schnulli007
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hätte...hätte..

Hätte mein Onkel keiner Eier, wäre er meine Tante.
Kommentar ansehen
22.09.2013 11:36 Uhr von polyphem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Shit happens
Kommentar ansehen
26.09.2013 11:28 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bombenwerfer gibs doch nur bei Half-Life ^^

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?