21.09.13 11:34 Uhr
 437
 

USA: 300 Teenager verwüsten Haus von Football-Star Brian Holloway

Ungefähr 300 Teenager müssen jetzt feststellen, dass sie sich die falsche Party-Location für eine wilde Feier ausgesucht haben. Sie brachen nämlich in den Zweitwohnsitz vom ehemaligen NFL-Spieler Brian Holloway ein und verursachten dort einen Sachschaden von umgerechnet 15.000 Euro.

Brian Holloway verbrachte das Labour Day-Wochenende in Tampa (Florida), als er von seinem Sohn über Tweets auf seinem Account berichtete, wo man über eine Party im Haus in Stephentown (New York) berichtete. Zuerst glaubte man noch, dies sei ein Scherz.

Schon schnell bemerkte Holloway jedoch, dass wirklich eine Party in seinem Haus stattfindet. Zwar wurde die Polizei noch informiert, aber der Schaden war bereits angerichtet: Einrichtungsgegenstände wurden zerstört oder gestohlen, es wurden Löcher in die Wänden geschlagen und Graffitis gesprüht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Star, Haus, Teenager, Football, Brian Holloway
Quelle: edition.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?