21.09.13 10:33 Uhr
 53
 

Schweiz: 2012 deutlich weniger Firmenansiedlungen

Die Zahl der sich in der Schweiz niederlassenden Firmen ist im letzten Jahr deutlich gesunken. Gegenüber 2011 kamen ein Fünftel weniger Firmen aus dem Ausland, um eine Niederlassung in der Schweiz zu eröffnen.

Bei den "angesiedelten" Arbeitsplätzen sieht die Lage noch schlechter aus. Diese sind, gegenüber dem Vorjahr, um 40 Prozent gesunken. Erklärungen für den Rückgang der Attraktivität der Schweiz gibt es viele. So sehen viele etwa die Erbschaftssteuerinitiative als eine Ursache an.

Eine weitere Erklärung liegt im hohen Kurs des Schweizer Franken. Damit steigen die bereits hohen Kosten für Investitionen in der Schweiz weiter deutlich.


WebReporter: newsshi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Firma, Niederlassung
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?