21.09.13 10:30 Uhr
 172
 

Grüne Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt hält Bundestagswahl weiter für offen

Die Spitzenkandidatin der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, hält die Bundestagswahl für ihre Partei weiter für offen: "Es ist noch überhaupt nichts entschieden." Spitzenkandidat Jürgen Trittin setzt darauf, in den letzten 48 Stunden die Wähler zu überzeugen.

Die Wahl sei eine Richtungsentscheidung zwischen schwarz-gelber Lobbypolitik und grüner Energiewende und vernünftiger Steuer- und Sozialpolitik. "Es gibt keine Ökologie ohne Gerechtigkeit, und es gibt keine Gerechtigkeit ohne Ökologie", so Trittin weiter.

Trittin ist im Zuge der früheren Debatte um die Legalisierung der Pädophilie der Meinung, dass man sie mittlerweile vergessen könne: "Das ist fast 25 Jahre her, das sollte man zur Kenntnis nehmen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Die Grünen, Bundestagswahl, Jürgen Trittin, Katrin Göring-Eckardt
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2013 10:30 Uhr von urxl
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ich möchte mal wissen, was Trittin einem KZ-Wärter sagt, der mit dem Argument kommt, dass sei schon 75 Jahre her. Und natürlich machen die Grünen auch Lobbypolitik, für Windanlagenhersteller, Solaranlagenhersteller usw.
Kommentar ansehen
21.09.2013 10:33 Uhr von pjh64
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wie lächerlich. Natürlich ist bereits entschieden:
Mehr Privatisierung, mehr Neoliberalismus, schlechtere Lebensverhältnisse, und weniger sozialer Frieden. Die einzige Frage die offensteht ist, unter welchen 3-5 Buchstaben das selbe Spiel weitergeht.

[ nachträglich editiert von pjh64 ]
Kommentar ansehen
21.09.2013 10:38 Uhr von urxl
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@so isses: Nein, die NPD ist nicht besser, die ist der absolute Bodensatz. Die haben mit Sicherheit mehr verurteilte Straftäter in ihren Reihen als die Grünen.

@sommermensch: Ja Herr Deutschlehrer, das stimmt mit dem ERGEBNIS der Wahl, aber hier ist Shortnews, da muss man Inhalte in kurzen Blöcken unterbringen. Es ist daher nicht sinnvoll, auf Inhalte zu verzichten, um sprachlich 100% korrekt zu sein.

[ nachträglich editiert von urxl ]
Kommentar ansehen
21.09.2013 11:12 Uhr von Sirigis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Grüne Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt hält........

Die Zeichenbegrenzung der Headline hätte man auch locker wie folgt umgehen können:

"Grüspikatigö" hält das Ergebnis ( den Ausgang) der Butawa weiterhin für offen.

Wäre das jetzt echt besser?
Kommentar ansehen
21.09.2013 15:16 Uhr von Ken Iso
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Dass die CDU aus den Resten der NSDAP entstanden ist interessiert doch heute auch keinen mehr....
Kommentar ansehen
21.09.2013 18:36 Uhr von Ken Iso
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?