21.09.13 10:08 Uhr
 9.947
 

Syrien: Prostitution im Namen von Allah

Wie nun bekannt wurde, existieren in Syrien sogenannte "Sex-Dschihad-Zellen" die vermutlich von der Al- Kaida gefördert werden. Dabei handelt es sich um Kriegsbordelle, in denen vermehrt tunesische Frauen arbeiten.

Laut einer Fatwa, die wohl vom radikalen saudischen Prediger Muhammad al-Arifi erlassen wurde, sei den muslimischen Frauen dieses Opfer erlaubt, um damit die Moral der Rebellen im Land gegen das Assad-Regime zu stärken.

Dabei sollen die tunesischen Frauen durchschnittlich 20 bis 100 Rebellen bedient haben. Viele von ihnen sind danach schwanger zurück gekehrt. Das tunesische Innenministerium hat deswegen eine Ausreisesperre nach Syrien verhängt.


WebReporter: Chefkoch83
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Syrien, Prostitution, Dschihad, Allah
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2013 10:41 Uhr von Phyra
 
+61 | -0
 
ANZEIGEN
mh, muesste man ja eigentlich frauen hinschicken die so ziemlich alle geschlechtskrankheiuten in sich vereinen, dann ist da ganz schnell schluss mit terror
Kommentar ansehen
21.09.2013 10:44 Uhr von Ms.Ria
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Somit benennen sie Allah ja quasi als Zuhälter, der Frauen für seine Männer zur Verfügung stellt.

Ach, ist doch alles scheisse. Arme Frauen, die in die Hände solcher Barbaren gelangen :(
Kommentar ansehen
21.09.2013 11:09 Uhr von sputnik66
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
@deutsch-Tuerke
Wir schicken Dich da hin dann passt das doch.
Kommentar ansehen
21.09.2013 11:17 Uhr von dajus
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch ist doch, wie die Mullahs für alles ne Ausrede finden!
Kommentar ansehen
21.09.2013 13:53 Uhr von Zephram
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nehmen die jetzt ihre eigenen Frauen ? Dafür waren doch die Frauen der Ungläubigen als Kriegsbeute gedacht ? ^^ Läuft im Westen wohl nicht mehr so gut, dann wird sich eben bei den weniger gläubigen Nachbarn bedient ^^ Das das in jedem Krieg mit wechselnder Begründung so läuft ist natürlich klar...

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
21.09.2013 14:13 Uhr von Real18Life
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Vorne Allah, hinten yalla
Kommentar ansehen
21.09.2013 14:26 Uhr von perMagna
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Das Schöne an Religionen ist, dass man sich immer alles genauso zurecht biegen kann, wie es einem gerade passt. Wie man wieder sieht, ist die Religion ein reines Kontrollinstrument und hat in einer zivilisierten Welt nichts mehr zu suchen.
Kommentar ansehen
21.09.2013 15:37 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel - es passiert wohl äußerst selten, aber bei Deinem Satz

"Ein sarkastischen Kommentar wie deutsch-Tuerke sich erlaubt hat ist leicht zu verstehen"

muss ich mal Beifall klatschen. Nur verstehen es viele, wie man an den sofortigen ausfallenden Reaktionen sieht, eben nicht.

So wie die da die Fatwa als "Ausrede für alles" haben, haben das doch hier auch viele, indem sie imemr die Schuld bei anderen suchen, aber nie bei ihrem Tun.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
21.09.2013 15:39 Uhr von -Count-
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
@ deutsch-Türke alias Haberal

"Warum holen die keine christlichen Nutten ins Land?

Muslimische Frauen und Mädchen dafür zu missbrauchen ist pervers!"

DU könntest denen doch deinen Arsch hinhalten, Allahs Hinterlader sind bestimmt nicht sehr wählerisch...^^
Kommentar ansehen
21.09.2013 19:05 Uhr von demokratie-bewahren
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Gerade in solchen Dingen beweist sich die Amoralität des Islam, wenn es um dessen Ausbreitung geht, ist alles erlaubt. Leider hat die Mehrheit hier das noch nicht kapiert. Auch jede Lüge oder Betrug, sind erlaubt, bis die Moslems die Macht haben und dann die angeblich moralisch so hochstehende Scharia einzuführen. Aber auch unsere moslemischen Mitbürger werden sich noch wundern was auf sie zukommt, wenn erst die richtigen Mullahs am Ruder sind. Vor allem wenn sie das Pech haben bei der falschen Fraktion zu sein. Zur metzgern sich ja wie zu schlechtesten Zeiten des 30 jährigen Krieges im Irak die Moslem gegenseitig ab. Jeder religiöse Fundamentalismus führt früher oder später ins Unglück. Den jeweiligen alten Zauseln ist das immer egal.
Kommentar ansehen
21.09.2013 19:14 Uhr von mrshumway
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Aha.. auf der einen Seite alles verhüllen, wenn die Frauen auf die Straße gehen, keine Reize zeigen. Und dann andererseits die Frauen für einen Motivationfick bereitstellen.Wenn das Islam ist, weiss ich, warum ich diese "Religion" missachte.
Kommentar ansehen
21.09.2013 19:30 Uhr von konfetti24
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ deutsch-Tuerke Dir würde ich gerne in deine Fre**e hauen! Dein Kommentar ist ja wohl unterste Schublade.

Da kommt mir die Galle hoch bei so einem....
Kommentar ansehen
21.09.2013 20:32 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@konfetti24 - Du schreibst von unterster Schublade und bist nicht mal fähig Dich vernünftig zu artikulieren?
Kommentar ansehen
21.09.2013 22:41 Uhr von -Count-
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ mapf111

"oder wollt ihr Islamkritiker muslimische Frauen als Huren bezeichnen? So dreist könnt auch nur ihr sein"

Als hirn- und rechtlose Gebärmaschinen könnte man viele von denen bezeichnen, aber als Huren nur bedingt... ;)
Kommentar ansehen
21.09.2013 23:50 Uhr von bpd_oliver
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gehen den Rebellen etwa so langsam die Esel, Ziegen und Schafe aus?
Kommentar ansehen
22.09.2013 11:33 Uhr von konfetti24
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp! Ich lamentier doch nicht mit einem der ein IQ von 60 hat. Da kann ich gleich eine Straßenlampe anquatschen!
Kommentar ansehen
22.09.2013 11:48 Uhr von maxi91
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@deutsch-türke, du bist unterste schublade, dein spatzenhirn läßt wohl nichts anderes zu?, ach ne spatzen sind ja doch noch etwas heller im kopf als du

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?