20.09.13 15:49 Uhr
 459
 

Kiel/DSDS-Casting: Statt Jury wartet die Polizei auf einen Kandidaten

Ein 27-jähriger Mann aus Flensburg wollte beim Casting für die RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" seine Sänger-Karriere starten. Doch der Mann wurde polizeilich gesucht.

Er hatte sich in Kiel für das Casting beworben, obwohl ein Haftbefehl wegen Veruntreuung und Betrugs seit zehn Monaten gegen ihn vorlag.

Er wurde - ohne Teilnahme am Casting - in die Justizvollzugsanstalt Kiel gebracht. Auch gegen seinen Fahrer ermittelte die Polizei, da gegen ihn ein Haftbefehl wegen Körperverletzung von 350 Euro oder 18 Tagen bestand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, DSDS, Haftbefehl, Casting, Jury
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Oberbayern: "Reichsbürger" berufen eigene "Regierung" ein
München: CSU-Zentrale beschmiert - "Nationalismus ist keine Alternative"