20.09.13 12:40 Uhr
 154
 

NL: Reiche Ausländer bekommen befristete Aufenthaltsgenehmigung für Investition

Die niederländische Regierung bietet reiche Ausländer eine befristet Aufenthaltsgenehmigung an, wenn sie im Gegenzug 1,25 Millionen Euro in niederländischen Firmen investieren.

Das Justizministerium hofft, dass die Wirtschaft einen Aufschwung bekommt durch diese Maßnahme. Die Regelung soll am 1.10.2013 in Kraft treten. Die Aufenthaltsgenehmigungen sind ein Jahr gültig.

Das Wirtschaftsministerium schaut, ob die Antragsteller auch einen Mehrwert für die Gesellschaft mitbringen, wie etwa Schaffung von Arbeitsstellen. Die Vergabe der Genehmigung wird davon abhängig gemacht. Auch wird geschaut, woher das Geld der Antragssteller kommt, damit Geldwäsche verhindert wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden