20.09.13 11:39 Uhr
 95
 

Streit mit FDP: Horst Seehofer verlangt Ende der Zweitstimmenkampagne

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer ist sauer auf die FDP, die bei Union-Anhängern unverhohlen um Zweitstimmen wirbt.

Der CSU-Chef fordert nun ein Ende der Kampagne und sagt, die FDP solle eigenes Wählerpotential mobilisieren.

"Ich rate uns allen, sich in den letzten Stunden vor der Bundestagswahl mit dem politischen Gegner auseinanderzusetzen und sich nicht gegenseitig die Stimmen streitig zu machen", so Seehofer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, Ende, FDP, Horst Seehofer
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer will Russlandsanktionen beenden
Horst Seehofer droht, Treffen mit CDU platzen zu lassen
Hans Söllner bezeichnet Horst Seehofer und Norbert Hofer in neuem Song als Nazis