20.09.13 11:28 Uhr
 781
 

Fernbusse erleben großen Fahrgastzulauf

Seit dem 1. Januar sind Beschränkungen für Fernbusse aufgehoben worden. Diese hatten vorher zum Schutz der Bahn bestanden.

Mittlerweile gibt es 158 Fernlinien, das sind doppelt so viele wie im letzten Jahr. Weitere 61 Anträge liegen den Genehmigungsbehörden vor, die weitere Zuwächse erwarten.

Für die Anbieter bedeutete das im ersten Halbjahr 2013 1,3 Millionen Fahrgäste, was einem Zuwachs von 12,5 Prozent entspricht. Dabei sind Anbieter, die erst nach Januar 2013 gestartet sind, noch nicht eingerechnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Antrag, Zuwachs, Fernbus
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2013 16:16 Uhr von :raven:
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Menschen haben halt mehr Zeit als Geld!

Solange der Schlafmichel weiterhin das gewohnte Politikerpack-Karusell wählt, ändert sich daran auch nichts....
Kommentar ansehen
20.09.2013 17:03 Uhr von donalddagger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
fahre am sonntag für lächerliche 14,25 euro mit dem bus nonstop von freiburg nach münchen. die strecke ist besonders attraktiv, da der den direkten weg fahrende fernbus nur wenige minuten länger braucht als der ice, der dem umweg über stuttgart macht. wenn ich mit dem auto fahre bin ich auch nicht schneller in münchen, weil es auf der a8 zwischen stuttgart und münchen ohnehin immer stau gibt.
Kommentar ansehen
20.09.2013 21:42 Uhr von erdengott
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder. Die Preise für Einzelreisende sind bei der Bahn, auch im Vergleich zu Gruppenreisenden, oft recht unverhältnismäßig. Siehe zB das Schönes-Wochenende-Ticket wo 1 oder 5 Personen das gleiche kosten. Das ist keine Ausrichtung an den bahneigenen Kosten sondern am Konkurrent Auto. Gut dass der Fernbus diese einseitige Ausrichtung durchbricht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?