20.09.13 11:24 Uhr
 84
 

RWE streicht 3.000 Stellen

Als Reaktion auf den drastischen Verfall der Preise an den Strombörsen will RWE 3.000 Stellen in der Kraftwerksparte streichen.

Statt betriebsbedingter Kündigungen setzt der Konzern aber verstärkt auf Altersteilzeit-Modelle. Ferner sollen in den nächsten drei Jahre die Löhne nicht erhöht werden. Gewerkschaften reagierten bereits aufgebracht auf diese Meldung.

Der Preisverfall auf den Strommärkten wird dem Ausbau von Solar- und Windenergie zugeschrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stellenabbau, RWE, Stellen
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN