20.09.13 11:05 Uhr
 387
 

Satellitenschäden werden wahrscheinlich durch raues Weltraumwetter hervorgerufen

Zwei Wissenschaftlerinnen haben jetzt mit dem britischen Telekommunikationskonzern Inmarsat zusammen erforscht, woran es liegt, dass Satelliten teilweise oder ganz ausfallen.

Dafür wurden die Daten von acht Satelliten, insgesamt 665.000 Betriebsstunden, ausgewertet und das für einen Zeitraum von 1996 bis 2012. Dabei fanden sie 26 verschiedene defekte heraus, die meisten davon waren Fehler an der Hardware.

Sie fanden auch heraus, dass entgegen der Annahme der Hersteller, die auf einfachen Modellen des Wetters im Weltraum basierten, die meisten Ausfälle in Unwetterfreien Zeiten entfielen. Das bestätigten auch ihre Beobachtungen, dass die Sonnenaktivität eine große Rolle dabei spielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Weltraum, Satellit, Unwetter
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut
Waschbären töten immer mehr seltene Tierarten