20.09.13 11:05 Uhr
 389
 

Satellitenschäden werden wahrscheinlich durch raues Weltraumwetter hervorgerufen

Zwei Wissenschaftlerinnen haben jetzt mit dem britischen Telekommunikationskonzern Inmarsat zusammen erforscht, woran es liegt, dass Satelliten teilweise oder ganz ausfallen.

Dafür wurden die Daten von acht Satelliten, insgesamt 665.000 Betriebsstunden, ausgewertet und das für einen Zeitraum von 1996 bis 2012. Dabei fanden sie 26 verschiedene defekte heraus, die meisten davon waren Fehler an der Hardware.

Sie fanden auch heraus, dass entgegen der Annahme der Hersteller, die auf einfachen Modellen des Wetters im Weltraum basierten, die meisten Ausfälle in Unwetterfreien Zeiten entfielen. Das bestätigten auch ihre Beobachtungen, dass die Sonnenaktivität eine große Rolle dabei spielt.


WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Weltraum, Satellit, Unwetter
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?