20.09.13 06:09 Uhr
 413
 

Ebook-Reader können Menschen mit Dyslexie helfen

E-Reader könnten Menschen mit Dyslexie helfen. Dyslexie beschreibt die Schwäche geschriebene Texte zu lesen und diese auch zu verstehen. Nun ist aber von US-Forschern entdeckt worden, dass Dyslexie-Patienten mit E-Readern deutlich besser zurecht kommen, als mit herkömmlichen Büchern.

Grund dafür, dass die Patienten mit Texten auf einem E-Reader besser zurecht kommen, ist laut den Forschern die begrenzte Länge der Zeilen. So können sich die Menschen besser auf die einzelnen Worte konzentrieren.

Schon früher hatten Studien darauf hingedeutet, dass Menschen mit Dyslexie mit kurzen Zeilen besser zurecht kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Lesen, Reader, E-Reader, Dyslexie
Quelle: www.aponet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?