19.09.13 17:27 Uhr
 354
 

Forschung: Parasit macht Mäuse furchtlos vor Katzen

Forscher von der University of California in Berkeley haben herausgefunden, dass Mäuse sich mit einem bestimmten Parasiten infizieren können, der sie furchtlos macht.

Auch wenn der Erreger "Toxoplasma gondii" wieder aus dem Hirn entfernt wurde, bleiben die Mäuse vor Katzen furchtlos.

Den Wissenschaftlern ist unklar, wie der Parasit das Mausgehirn manipuliert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Katze, Maus, Parasit
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2013 17:31 Uhr von Mankind3
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch schon ein alter Hut. Davon hab ich schon vor ewigkeiten was gelesen, selbst in Dokus über Parasiten war davon schon die Rede.
Kommentar ansehen
19.09.2013 17:51 Uhr von polyphem
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man den Mäusen etwas spritzen, dass sie zum Hulk werden lässt. Dann hätten sie auch eine Chance gegen Katzen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?